AOZ PsychoSozialer Dienst
Familiencoaching

Zypressenstrasse 60
8040 Zürich
044 415 66 99
 familiencoaching@aoz.ch
 www.aoz.ch

Familiencoaching wird beansprucht bei:
- Überforderung in der Erziehung
- Verdacht auf Kindswohlgefährdung
- Integrationsschwierigkeiten der Eltern und/oder Kinder
- Erschwerte Kommunikation (Schulen, Behörden, Gesundheitswesen)
- Psychische und physische Belastungen der Erziehungsverantwortlichen

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

Montag - Freitag von 9.00 bis 12.00 und 14.00 bis 16.00 Uhr

Angebot

Angebot

Das Angebot der AOZ unterstützt Eltern und Kinder mit Migrationshintergrund gezielt im Alltag.
Die Familiencoaches der AOZ arbeiten vernetzt, und mit standardisierten Methoden. Sie sind fachlich bestens qualifiziert und mit der aktuellen Situation der ausländischen Wohnbevölkerung vertraut.

Behandlungskonzept

Gezielte Unterstützung der Eltern bei ihren Erziehungsaufgaben und der Erweiterung ihrer Erziehungskompetenzen
Aufsuchende Arbeitsweise im Lebensraum der Familie
Enge Zusammenarbeit mit der zuweisenden Stelle und dem Helfersystem
Regelmässige Standortgespräche
Transparente Berichterstattung (Protokolle, Berichte)

Massnahmen

Zielsetzungen:
- Förderung der Erziehungskompetenzen der Eltern
- Erschliessen und Stärken der persönlichen Ressourcen
- Entwickeln der persönlichen Kompetenzen und der sozialen Vernetzung
- Verbesserte Kommunikation der Familie gegenüber Schule, Behörden, etc.
- Verstärkte Autonomie und Eigenverantwortung der Familie im schweizerischen Alltag

Anzahl Plätze

laufend, auf Anfrage

Organisation

Qualifikationen Personal

Die Familiencoaches verfügen über eine Ausbildung im sozialpädagogischen oder psychologischen Bereich. Sie sind erfahren in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien und zeichnen sich aus durch interkulturelle Kompetenz. Die Familiencoaches sind mehrsprachig, wobei die meisten auch über eigene Migrationserfahrung verfügen. Mit den jeweiligen Herkunftssprachen kann ein breites Spektrum abgedeckt werden.

Zielgruppe

Familien mit Migrationshintergrund, unabhängig vom Aufenthaltsstatus
Jugendliche im Rahmen einer jugendstrafrechtlichen oder vormundschaftlichen Massnahme