Albisbrunn
Schul- und Berufsbildungsheim

Ebertswilerstrasse 33
8915 Hausen am Albis
044 764 81 81
 info@albisbrunn.ch
 http://www.albisbrunn.ch

Schul- und Berufsbildungsheim für verhaltensauffällige Jugendliche. Aufnahmealter: 13 bis 17 Jahre.
Interne Sonderschule, interne und externe Berufslehren mit interner Gewerbeschule, berufliches Vorbereitungsjahr, Arbeitsmöglichkeiten.

Schul- und Berufsbildungsheim für Jugendliche in Entwicklungskrisen. Aufnahmealter: 13 bis 17 Jahre.
Interne Sekundarschule, Berufsfindungsklasse 10SJ, Trainings- und Orientierungswerkstatt, interne Berufslehren mit interner Berufsschule, Arbeitsmöglichkeiten, externe Berufslehren möglich, Partnerfamilien & Kooperationen

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

365 Tage offen

Öffentlicher Verkehr

Postautoverbindungen Hausen am Albis

Angebot

Angebot

- Schulbildung:
Sekundarschule B und C, Sekundarschule A im Dorf, Berufsfindungsklasse /10. Schuljahr, Trainings- und Orientierungswerkstatt
- Berufsbildung: Baubetrieb, Malerbetrieb, Maschinenbau, Metallbau, Schreinerei, Siebdruck, Küche, Technischer Dienst, Verwaltung
- Sozialpädagogik: Fürsorge und Beziehung, Ressourcenorientierung, Kompetenzen vermitteln
- Psychotherapie

Behandlungskonzept

Die Grundlagen für die Arbeit in der Stiftung bilden das Rahmenkonzept, das Konzept Sozialpädagogik und Psychotherapie sowie das Konzept Bildung und Berufsbildung.

Spezialangebote

Übergang Schule / Beruf wird gewährleistet, interne Psychotherapie im Grundangebot enthalten.

Anzahl Plätze

24 Plätze in der Volksschule / Berufsfindungsklasse 10 SJ

32 Lehrplätze / inkl. Trainings- & Orientierungswerkstatt

Organisation

Finanzierung der Organisation

  • Bund
  • Kanton
  • IV

Finanzierung Bemerkung

Finanzierung u.a. aus den Erlösen der Produktions- und Ausbildungsbetriebe

Zielgruppe

Normalbegabte männliche Jugendliche in Entwicklungskrisen im Alter von 13 bis 18 Jahren.

Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingung

Bei zivilrechtlichen Einweisungen ist eine Beistandschaft auch über das 18 Altersjahr hinaus zwingend.

Anmeldeverfahren

Das Anmeldeformular kann im Sekretariat angefordert werden, Tel.: 044 764 81 81
Versand erfolgt mit E-Mail

Ablehnungskriterien

akute Suizidalität und psychotische Symptomatik, geistige sowie gravierende körperliche Behinderung