FEMIA
Bildung und Kultur für Migrantinnen

Kalkbreitestrasse 37
8003 Zürich
044 493 04 90
 info@femia.ch
 http://femia.ch

FEMIA
- ist ein unabhängiger Verein, der sich für die Anliegen von Migrantinnen einsetzt
- bietet verschiedene spezielle Deutschkurse mit Kinderbetreuung an: Deutsch-Alphabetisierung, 'Sprechpunkt Deutsch'-Kommunikationstraining und 'Deutsch in kleinen Schritten',
- organisiert sporadisch kulturelle Anlässe (Lesung, Konzert, Theater etc.)
- entwickelt und unterstützt neue Projekte für, von und mit Migrantinnen
- ist Anlaufstelle
- Ziel ist, dass die Frauen dank verbesserter alltagsbezogener Deutschkenntnisse ihr Leben in der Schweiz selbständiger bewältigen können.

Erreichbarkeit

Wegbeschreibung

Nächste Haltestelle: Kalkbreite
in der Nähe: Bahnhof Wiedikon, Zwinglihaus

Öffentlicher Verkehr

«Kalkbreite»: Tram 2 und 3, Bus 32
«Bahnhof Wiedikon»: Tram 9 und 14, Zug S2, S8, S24 Bus 67, 215, 220, 235, 245, 350
«Zwinglihaus»: Bus 32 und 72

Angebot

Angebot

- 'Deutsch-Alphabetisierung'
- Kommunikationstraining 'Sprechpunkt Deutsch'
- 'Deutsch in kleinen Schritten'
- Kulturelle Anlässe

Betreuungsumfang

Unterricht in Kleingruppen.
Wenn Kursteilnehmerinnen fehlen, wird der Kontakt mit ihnen gesucht.

Kosten

Semesterpreise für in der Stadt Wohnende und ausserhalb der Stadt Wohnende:
Deutsch-Alphabetisierung: Fr. 370.- / Fr. 550.-
Deutsch in kleinen Schritten: Fr. 460.- / Fr. 690.-
Sprechpunkt Deutsch: Fr. 290.- / Fr. 430.-
Kinderbetreuung pro Halbtag Semesterpreis: Fr. 75.- / Fr. 150.-

Spezialangebote

Kinderbetreuung während dem Kursbesuch

Aufenthaltsdauer

Meistens bleiben die Teilnehmerinnen mehrere Semester im Deutschkurs.

Organisation

Kooperationen

Viele Teilnehmerinnen werden von den Sozialen Diensten und von der Asylorganisation Zürich zu FEMIA geschickt.

Zertifizierung

  • EduQua

Finanzierung der Organisation

  • IV

Zusätzliche Bemerkung

Verein

Qualifikationen Personal

anerkannte Ausbildung als Kursleiterin, erfahrene Kinderbetreuerinnen

Zertifizierung Bemerkung

bald eduQua

Finanzierung Bemerkung

Integrationskredite, Stiftungen und Spenden

Zielgruppe

Migratinnen, die unsere Schrift nicht, oder nur wenig, kennen und/oder Sprachlernschwierigkeiten haben. Meistens verfügen sie auch nur über minimale mündliche Deutschkenntnisse.

Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingung

Probleme mit der Schrift haben und/oder Sprachlernschwierigkeiten

Alterslimite

Mindestalter 18 Jahre;
über 60-jährige können nur aufgenommen werden, wenn Plätze vorhanden sind, denn Spracherwerb braucht viel Gedächtnisleistung

Ablehnungskriterien

1. wenn auch ein normaler Deutschkurs besucht werden kann (zu gut)
2. wenn Zweifel an einer Aufnahmefähigkeit vorhanden sind
3. wer sich in einer Gruppe nicht integrieren kann (zu grosse psychische Probleme)
4. wer keine Fortschritte mehr macht

Anmeldeverfahren

telefonische Anmeldung zu einem Einstufungsgespräch

Gesuche / Formulare

Ganzes Jahr möglich

Ja

Anmeldezeitpunkt

laufend