Fürsorge- und Vormundschaftsbehörde
Gemeindeverwaltung

Pfungenerstrasse 11
8425 Oberembrach
Zentrale: 044 866 26 00
Fürsorge- und Vormundschaftssekretärin direkt: 044 866 26 02
 gemeinde@oberembrach.ch
 www.oberembrach.ch

Die Sozial-/Fürsorgebehörde entscheidet über Unterstützungsmassnahmen für Personen, die nicht in der Lage sind, für ihren Lebensunterhalt aufzukommen. Das kantonale Sozialhilfegesetz legt die Voraussetzungen für die Unterstützungsleistungen fest. Die Sozial-/Fürsorgebehörde stützt sich bei ihren Entscheiden auf die Abklärungen und Anträge der Sozialberatung.
Die Vormundschaftsbehörde befasst sich mit Menschen, die aus bestimmten Gründen Unterstützung in ihrer Lebensführung benötigen. Dazu können betagte Menschen gehören, psychisch Kranke, Menschen mit Suchtproblemen, Menschen, die ihr Geld nicht einteilen können, Menschen mit einer geistigen Behinderung sowie solche, die selber eine vormundschaftliche Massnahme wünschen. Zu den vormundschaftlichen Massnahmen gehören die Vormundschaft, die Beiratschaft und die Beistandschaft sowie die Fürsorgerische Freiheitsentziehung.

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch 08.00 - 12.00 und 14.00 - 16.30 Uhr
Donnerstag 08.00 - 12.00 und 14.00 - 18.00 Uhr
Freitag 07.00 - 14.00 Uhr