Haus für Mutter und Kind

Moritzbergstrasse 34
8713 Uerikon
044 926 61 73
 info@hausuerikon.ch
 www.mutterkindwohnen.ch

Betreute Wohngemeinschaft für schwangere Frauen und Mütter mit Säuglinge/Kleinkindern in Notlagen. Sozialpädagogische Wohngemeinschaft mit integrierter Kinderbetreuung (6-8 Plätze)

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

jeden Tag, 24h

Öffentlicher Verkehr

S-Bahn oder Bus

Wegbeschreibung

Uerikon, Richtung Hombrechtikon. Sportanlage/Schulhaus Moritzberg, (Sackgasse) links am Ende der Strasse

Angebot

Angebot

Krisenentlastung mit hausinterner KB. Erholung, Schutz und Wohnraum, für Neuorientierung. Die individuelle Entfaltung jeder Mutter wird miteinbezogen. Beratungen in regelmässigen Haussitzungen über das Zusammenleben. Haushalt führen, Einzelgespräche mit Bezugsperson. Behilflich bei der Klärung rechtlicher Situation betreffend Vatterschaft und Unterhalt. Einleiten von Hilfsangeboten wie z.B. Therapie, Kurs, Schulabschluss, Ausbildung

Aufenthaltsdauer

3 Monate bis ca. 4 Jahre

Behandlungskonzept

Erlangen der Selbständigkeit, Bezugspersonsystem, Alltagsbewältigung mit strukturiertem Tagesablauf gemeinsam mit dem Kinde, Verantwortung übernehmen

Kosten

Mutter Fr. 150.-
Kind Fr. 80.-
Fahrspesen Fr. 110.- bis 160.-
Freizeitaktivität Fr. 150.-

Organisation

Kooperationen

Hebammen, Mütterberatung, externe Therapiemöglichkeiten, Versorger/Behörde, Lehrkräfte, Verwandte

Finanzierung Bemerkung

Trägerschaft «Ja zum Leben»

Qualifikationen Personal

Sozialpädagogin, Sozialarbeiterin, Kindergärtnerin, Sozialbegleitung

Zielgruppe

Meist junge Mütter, ältere Mütter sind auch willkommen

Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingung

schwanger oder mit Kind/Kindern, Bereitschaft zur Integration und Kooperation (für stationären Aufenthalt), die Person muss in bestehende Gruppenkonstellation passen

Anmeldeverfahren

Nach telefonischem Kontakt folgt 1. Gespräch: Vorstellen von Konzept und Gebäude, Unterlagen aushändigen, Schnuppertag, Eintrittsgespräch, Eintrittsdatum festlegen

Ablehnungskriterien

Keine Grundkenntnisse der deutschen Sprache, akute Suchtgefahr, akute Suizidgefahr, schwere psychische Erkrankung

Gesuche / Formulare

Ganzes Jahr möglich

Ja