Hilfe zur Selbsthilfe für Angehörige von

psychisch kranken Menschen c/o Eveline Walser
Wängistrasse 9
8914 Aeugst am Albis
044 251 75 51
079 744 13 12
 eveline.walser@bluewin.ch
 www.ewaline.ch

Psychodrama als Hilfe und Bereicherung für die eigene Persönlichkeitsentwicklung:
Wochenendseminare für Angehörige von psychisch kranken Menschen, Einzelcoach-ing, Supervision für Selbsthilfegruppen oder themenspezifische Seminare.

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

Ausschreibung Seminardaten (Web) oder auf Anfrage

Öffentlicher Verkehr

ZVV nähe HB oder Stadelhofen (Zug, Tram)

Wegbeschreibung

Ort je nach Angebot: Zürich an zentraler Lage und Aeugst a.A. Wängi.
Wegbeschreibung mit Plan siehe www.ewaline.ch oder auf Anfrage

Transportdienst

Aeugst a.A. Wängi ist mit ZVV erreichbar, einfacher mit Privatauto, gegebenenfalls wird ein Transport organisiert

Angebot

Angebot

Psychodrama und Soziometrie sind Methoden, mit deren Hilfe man lernt in Krisensituationen das eigene Rollenverhalten zu verändern und frei zu gestalten.
Psychodrama - nach Jacob L. Moreno - ist die älteste entwickelte Gruppentherapiemethode seit 1920. In diesem Verfahren stehen die szenische Darstellung, unter Nutzung des Raums, im Vordergrund. Durch die Wahrnehmung der eigenen Rolle kann Verständnis gefördert, Widerstand überwunden und Entlastung gefunden werden. Das Psychodrama ist auch für die Einzelberatung konzipiert.

Massnahmen

Je nach Angebot werden Musikinstrumente, kreative Ausdruckmittel oder eine Fantasiereise (Entspannung) als Ergänzung genutzt.

Anzahl Plätze

je nach Angebot, Wochenendseminar nur 5-6 Personen

Spezialangebote

Persönliches Verhalten/Abwehrhaltung und störende Schuldgefühle werden verstanden. Lösungsansätze für eine wohlwollende, abgrenzende Haltung werden in die Wege geleitet (Umgang mit Nähe und Distanz).

Coaching:
Es werden aktuelle Themen und Fragen in der Einzelberatung analysiert und Lösungsansätze erarbeitet.

Supervision für die eigene Selbsthilfegruppe.

Spannung - Spiel - Spass: Geschichten Spielen, persönliche Veränderungswünsche realisieren

Behandlungskonzept

Angehörige, im speziellen Frauen, haben immer wieder Schuldgefühle. Die Frauen wollen helfen, werden jedoch zurückgewiesen. Partner zerstreiten sich, da Ratlosigkeit und Hilflosigkeit verstärkt auftreten. Mangelnde Aufklärung, Stigmatisierung behindern die Lebensqualität des ganzen sozialen Umfeldes. Es droht der eigene Rückzug und die eigene Erkrankung. Erst wenn das eigene Verhalten verstanden und reflektiert ist öffnen sich neue Wege zurück zur eigenen Spontaneität.

Kosten

Die Seminarkosten müssen selber übernommen werden (gegebenenfalls Anpassung bei kleinen Einkommen)

Organisation

Qualifikationen Personal

Eveline Walser 1949:
Dipl. Kinderkrankenschwester, Dipl. Ergotherapeutin Psychiatrie (Einzel und Gruppen), Rollenspiel mit Betroffenen in der Klinik, Psychodrama-Assistentin, Psychodramatische Supervision (Besuchsdienst), Mitwirkung Playbacktheater.

Je nach Angebot werden auch andere LeiterInnen hinzugezogen.

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Angehörige, welche Bezugspersonen von kranken Menschen sind

Aufnahmebedingungen

Anmeldeverfahren

Schriftliche Anmeldung oder Mail: eveline.walser@bluewin.ch, Anmeldeformular