Hotel & Gastro formation - Stiftung
RIESCO-Gebäude und Automobiltechnik

Eichistrasse 20
6353 Weggis
041 392 77 31
 h.gerig@hotelgastro.ch
 www.hotelgastro.ch

Hotel & Gastro formation in Weggis und Lonay ist eine Institution, die seit über 80 Jahren Aus- und Weiterbildung in der Branche Hotellerie und Gastronomie betreibt. Entstanden ist Hotel & Gastro formation aus einer sozialpartnerschaftlichen Interessengemeinschaft für die Berufslehre Koch.

Hotel & Gastro formation ist die Institution, mit der die Berufsverbände des Schweizer Gastgewerbes gemeinsame und koordinierte Aus- und Weiterbildungspolitik betreiben. Die Verbände übertragen Hotel & Gastro formation weitgehende berufsbildungspolitische Aufgaben und Kompetenzen.

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

Mo-Fr, 08.00 Uhr - 17.00 Uhr

Angebot

Angebot

Der RIESCO-Lehrgang Gebäude- und Automobiltechnik bietet Flüchtlingen und vorläufig aufgenommenen Personen die Möglichkeit, während zwölf Monaten eine praxisbezogene Grundausbildung im Bereich Gebäude- und Automobiltechnik wie Garagen, Gebäudetechnik, Sanitäranlagen zu absolvieren. Bei dieser qualifizierenden Massnahme sind zwei Praktika im 1. Arbeitsmarkt enthalten. Dadurch festigen und wenden die RIESCO-Teilnehmenden das Erlernte in der Praxis an. Zudem erarbeiten sie sich Arbeitszeugnisse und Referenzen aus dem 1. Arbeitsmarkt und bauen so ein persönliches Beziehungsnetz auf. Der integrierte Deutschunterricht wird am Schluss des Lehrganges mit einem europäisch anerkannten Sprachzertifikat abgeschlossen. Mit einem kompletten persönlichen Bewerbungsdossier und einem gesamtschweizerisch anerkannten Zertifikat von Hotel & Gastro formation und einem Zertifikat der Schweizerischen Technischen Fachschule in Winterthur wird dieser RIESCO-Lehrgang abgerundet. Der Lehrgang wird innerhalb von zwölf Monaten absolviert.

Massnahmen

Abklärung Deutschniveau, Abklärung Ausbildung, Abklärung arbeitsmarktliche Schlüsselkompetenzen, Motivierung, Vorbereitung auf Ausbildung, Anbieten von Ausbildung, Ermöglichen von Berufserfahrung, Vermittlung berufsspezifischer Fähigkeiten, Vermittlung arbeitsmarktlicher Schlüsselqualifikationen, Vermittlung Bewerbungskompetenzen, Perspektivenaufbau, Stabilisierung, Erhalt arbeitsmarktlicher Schlüsselkompetenzen, Geregelte Tagesstruktur, Regelmässige Ausübung einer sinnvollen Tätigkeit, Erreichung der Arbeitsmarktfähigkeit.

Betreuungsumfang

Mo-Fr, 08.30 Uhr - 17.00 Uhr

Anzahl Plätze

12

Entlöhnung

keine Entschädigung
Arbeitszeugnis, Zertifikat, Empfehlungsschreiben nur auf Anfrage

Spezialangebote

Bewerbungscoaching, Fachkurse, Sprachkurse

Behandlungskonzept

Erlangung der Arbeitsmarktfähigkeit und anschliessende Aufnahme einer Erwerbstätigkeit in einem Bereich der Gebäude- und Automobiltechnik wie Garagen, Gebäudetechnik, Sanitäranlagen, etc. im Anschluss an den Lehrgang.

Aufenthaltsdauer

Der Lehrgang wird innerhalb von zwölf Monaten absolviert

Kosten

keine Kosten

Organisation

Kooperationen

Schweizerischen Technischen Fachschule in Winterthur

Zertifizierung Bemerkung

Mit einem Zertifikat der Schweizerischen Technischen Fachschule in Winterthur und einem gesamtschweizerisch anerkannten Zertifikat von Hotel & Gastro formation Schweiz.
Ein europäisch anerkanntes Sprachzertifikat nach europäischem Referenzrahmen für Sprachen ESP)
Zwei Arbeitszeugnisse aus den Praktika
Ein Notenblatt, das Auskunft gibt über die Gesamtleistung
Zugang zu der kostenlosen Weiterbildung modulare Ausbildung (EBA) eidg. Berufsattest)

Qualifikationen Personal

Alle Mitarbeitenden im Lehrgang verfügen über den Ausbildner und die höchste Ausbildung im jeweiligen Fachbereich.

Finanzierung Bemerkung

Die Organisation wird durch die Trägerverbände teilweise finanziert.

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an -Vorläufig aufgenommene Personen mit Ausweis F und anerkannte Flüchtlinge aus dem Kanton Zürich -vorläufig aufgenommene Flüchtlinge -vorläufig aufgenommene Asylsuchende, die im Kanton Zürich wohnhaft sind. Das Angebot richtet sich hauptsächlich an Personen ohne gesundheitliche Beeinträchtigung. Das Programm steht sowohl lerngewohnten wie auch lernungewohnten Personen zur Verfügung. Es werden auch Personen ohne Berufserfahrung aufgenommen. Eine Teilnahme ist schon ab einer Deutscheinstufung A1 möglich. Bereitschaft für unregelmässige Arbeitszeiten muss gegeben sein. Für arbeitsmarktfähige Männer und Frauen mit Interesse in den Berufen in der Gebäude- und Automobiltechnik. Der Kurs eignet sich nur für Teilnehmende ohne oder mit anderweitig geregelten Betreuungsaufgaben. Die Kinderbetreuung (auch bei unflexiblen Zeiten) muss gewährleistet sein.

Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingung

(kantonale Abweichungen möglich)
- Flüchtlinge und vorläufig aufgenommene Personen aus dem durchführenden Kanton
- Grundlegende Kenntnisse der deutschen Sprache
- Erfüllen der körperlichen Voraussetzungen
- Interesse am Kurs und an einer Tätigkeit in einem Bereich der Haus- und Automobiltechnik
- Verfügbarkeit zu 100 % ab dem Beginn des Lehrgangs
- Erfolgreiches Bestehen des Eignungstages

Alterslimite

60 Jahre

Ablehnungskriterien

Sind durch die Stiftung Chance festgelegt

Anmeldeverfahren

Stiftung Chance
Triagestelle BBIP
Grabenstr. 3
8952 Schlieren