Ig Sozialhilfe
Verein zur Verwirklichung der Menschenrechte für A

Postfach 1566
8032 Zürich
079 343 66 43
044 261 24 50
 ig-sozialhilfe@gmx.ch
 www.ig-sozialhilfe.ch

Beratung Armutsbetroffener Menschen

IG Sozialhilfe-Zeitung als kleine Verdienstmöglichkeit für Strassenverkäufer/innen, Information unter oben genannter Telefonnummer.

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

Per Telefon/E-Mail

Angebot

Angebot

Wir können keine neuen armutsbetroffene Menschen aufnehmen, weil die finanziellen und personellen Mittel fehlen.

Behandlungskonzept

Politischer Hintergrund: Verwirklichung der UNO-Menschenrechtscharta von 1948 für armutbetroffene randständige Menschen: Einklagbare soziale Rechte in die Bundesverfassung!

Spezialangebote

Kafi Klick, Internetkafi; kostenloses Internet, Schreibstube und Anlauf-/Beratungsstelle für armutsbetroffene Menschen, ab 17.10.2009

Kosten

Die Armutsbetroffenen bezahlen nichts. Die Leistungen werden so weit als möglich anderen Stellen verrechnet (Sozialamt, Zusatzleistungen, Krankenkassen usw.).

Organisation

Kooperationen

autonom

Finanzierung der Organisation

  • Spenden

Qualifikationen Personal

Lehrer/innen, dipl. Psychiatrieschwester, dipl. Sozialarbeiterin, Krankenschwester

Zusätzliche Bemerkung

Interessensvertretung von Armutsbetroffenen

Zielgruppe

- Armutsbetroffene Kinder und Erwachsene mit physischen und psychischen Leiden (inkl. Suchtproblemen)
- Randständige
Wir können keine weiteren armutsbetroffenen Menschen mehr aufnehmen!

Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingung

Selber Beratung wollen, Erwerbsarbeitsunfähigkeit

Anmeldeverfahren

direkte Kontaktaufnahmen, Gespräche, keine Überweisungen von Ämtern

Ablehnungskriterien

Sexismus/Rassismus