KZU Kompetenzzentrum Pflege und Gesundheit
Pflegezentrum Embrach

Römerweg 51
8424 Embrach
043 266 51 11
 info@k-z-u.ch
 http://www.k-z-u.ch

Seit der umfassenden Renovation stehen in den hellen und freundlichen Häusern rund 102 Pflegeplätze bereit, die sich durch ein sehr breites Leistungsspektrum auszeichnen. Neben spezialisierten Pflegegruppen für Menschen mit einer demenziellen Erkrankung betreuen wir auch Personen mit einer psychischen Beeinträchtigung oder Menschen, die nur vorübergehend auf Pflege und Betreuung angewiesen sind.
Abgerundet wird das Angebot durch eine Tages- und Nachtklinik mit 16 Plätzen. Hier wird der tage- oder wochenweise Aufenthalt flexibel an die Bedürfnisse angepasst.

Das Pflegezentrum Embrach befindet sich ausserhalb des Dorfzentrums in einer wunderschönen Parkanlage, nahe dem Waldrand. Die Pflegegruppen im Erdgeschoss verfügen über weglaufgeschützte Gärten mit Pavillons und Sitzgelegenheiten. Die Bewohnerinnen und Bewohner in den oberen Etagen der Häuser E und F haben Zugang zu gedeckten Loggien, diejenigen in den Häusern A und B zu Terrassen.
Vom Pflegezentrum aus können Spaziergänge durch das weitläufige Gartenareal unternommen werden.

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

08.00-12.00/ 13.30-17.00 (Administration)

Öffentlicher Verkehr

Via Bahnhof Embrach-Rorbas, zu Fuss ca. 10 Minuten oder mit dem Bus Richtung «Freienstein» bis zur Haltestelle «Hard», welche sich in unmittelbarer Nähe befindet.

Wegbeschreibung

Das Zentrum Hard liegt an der Hauptstrasse in Richtung Basel. Bei der Einfahrt stehen Parkplätze zur Verfügung.

Transportdienst

Bei Bedarf vermitteln wir gerne eine geeignete Transportmöglichkeit und beraten Sie diesbezüglich.

Angebot

Angebot

Pflege: Menschen, die im Pflegezentrum Embrach gepflegt werden, befinden sich oft in einer fragilen Lebenssituation. Motivierte Mitarbeiter/innen sorgen dafür, dass die Pflege und Betreuung im Langzeitbereich umfassen verstanden und umgesetzt wird. Die Bewohner/innen im Pflegezentrum Embrach werden bei einer selbst bestimmten Lebensführung unterstützt. Es ist uns ein Anliegen, dass die Entscheidungen über die Ereignisse des täglichen Lebens selbst getroffen werden können. Als Fachpersonen betreuen, begleiten und pflegen wir Menschen. In unserer Berufsausübung stützen wir uns auf ein ressourcenorientiertes Altersbild und eine wertschätzende Grundhaltung. Jede Bewohner/in hat zwei pflegerische Bezugspersonen. Diese sind für eine zielgerichtete Pflege und eine individuelle Betreuung zuständig. Durch die enge Zusammenarbeit von Pflege, Therapiemitarbeitenden und dem ärztlichen Bereich kann eine möglichst den Ressourcen angepasste Betreuungs- und Begleitungssituation geschaffen werden.
Therapien: Ein Team von gerontologisch geschulten Fachleuten begleitet die Bewohner/innen in enger Zusammenarbeit mit den Pflegenden und den Ärzten. Mit Rücksicht auf die individuelle Biographie unterstützen die Mitarbeitenden der Aktivierungstherapie die Bewohner/innen in ihrer Tagesgestaltung. Die Einzel- oder Gruppentherapien sind ressourcen- und bedürfnisorientiert und bieten die Möglichkeit sich musisch, handwerklich oder spielerisch zu entfalten. Im Einklang mit Traditionen entsteht Raum für Gemeinschaftserlebnisse und soziale Kontakte. Das Ziel der Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten ist es, die körperlichen Fähigkeiten zu erhalten und zu fördern und die Beschwerden zu reduzieren. Nach einer Befundaufnahme entwickeln sie individuelle Behandlungskonzepte und setzen sie mit verschiedenen Methoden wie Bewegungsund Kräftigungsübungen, Gehschule, Atmungstherapie und Lymphdrainage um.
Ärztlicher Dienst: Unsere Heimarzte stellen die ärztliche Grundversorgung im Pflegezentrum sicher. Coiffeur/ Podologie: Der Salon ist an zwei Tagen pro Woche geöffnet. Die Podologin ist regelmässig auf den Abteilungen. Termine erfolgen nach Voranmeldung.

Behandlungskonzept

Biografieorientierte Betreuung und Therapieangebot, Integrative Validation, Kinaesthetics

Aufenthaltsdauer

Wir beraten Sie gerne, bitte nehmen Sie mit uns persönlich Kontakt auf, damit wir eine für Sie eine geeignete Lösung finden.

Kosten

Siehe Tarifordnung (im Internet abrufbar oder telefonisch zu bestellen).

Spezialangebote

Weitläufiges Areal, geschützte Gartenanlage, Dementia Care, Pflege bei zusätzlichen psychiatrischen Krankheitsbildern

Betreuungsumfang

24 Stunden - rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr

Anzahl Plätze

Hotellerie/ Gastronomie: Unsere 70 Zimmer, aufgeteilt in Einzel- und Doppelzimmer sind ausgestattet mit z. T. eigener Dusche/ WC, Parkettboden, grosse Fenster mit Vorhängen, Pflegebett, Kleiderschrank, Nachttisch und Nachttischlampe, Bettwäsche und Badetücher, Anschluss für Telefon, Radio & TV, Ruftaste. Das Mitbringen von kleinerem Mobiliar und Bildern ist ein wichtiger Wohlfühlfaktor. Bei der individuellen Einrichtung beraten und unterstützen wir gerne.
Wir legen Wert auf eine ausgewogene und gesunde Verpflegung, die auf die Bedürfnisse und Wünsche der Bewohner/innen abgestimmt ist. Täglich steht von 08.00 bis 11.00 Uhr ein Frühstücksbuffet zur Verfügung. Das Mittagessen wird ab ca. 12.00 Uhr und das Abendessen ab ca. 18.00 Uhr serviert.
In unmittelbarer Nähe zum Pflegezentrum befindet sich unser öffentlicher Gastrobetrieb.

Organisation

Qualifikationen Personal

- Pflege: alle Stufen von der Assistenz bis zur Fachspezialistin.
- Ärzte/ Ärztinnen (Geriatrie), Physiotherapeut/innen, Ergotherapeut/innen, Kunst- und Aktivierungstherapeut/innen.
- Unser Personal besucht fortlaufenden Weiterbildungen, um ein aktuelles Fachwissen gewährleisten zu können.

Finanzierung Bemerkung

Das KZU ist eine öffentlich - rechtliche Organisation

Zertifizierung Bemerkung

RAI Benchmarking und internes Qualitätsmanagement.

Zusätzliche Bemerkung

Verbandsgemeinden: Bachenbülach, Bassersdorf, Bülach, Embrach, Freienstein-Teufen, Glattfelden, Hochfelden, Höri, Hüntwangen, Kloten, Lufingen, Niederglatt, Nürensdorf, Oberembrach, Oberglatt, Opfikon, Rorbas, Wasterkingen, Wil, Winkel. Einwohner/innen dieser Gemeinden haben bei der Aufnahme Priorität.

Zielgruppe

Menschen mit einer Demenzerkrankung, mit/ ohne einem psychiatrischen Krankheitsbild. Einwohner/innen aus den Trägergemeinden werden bevorzugt.

Aufnahmebedingungen

Anmeldeverfahren

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir beraten Sie gerne.
Freie Plätze sind aufgeschalten bei der Bettenbörse Gerinet: www.gerinet.ch