Kinderspital Zürich
Psychosomatisch-Psychiatrische Therapiestation

Dolderstrasse 29
8032 Zürich
044 266 77 02
044 266 76 65
 heinz.krautter@kispi.uzh.ch
 www.kispi.uzh.ch

Stationäre Einrichtung für Jugendliche mit psychosomatischen oder psychischen Störungen. Ärztliche und psychologische Behandlung.
Einzel- und Gruppentherapie.
Integrierte Schule.

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

365 Tage

Öffentlicher Verkehr

Tram Nr. 3, 8, 15 und Bus Nr. 33

Wegbeschreibung

Nähe Hottingerplatz

Angebot

Angebot

- Offen geführte stationäre psychosomatisch-psychiatrische Therapiestation
- Ärztliche und psychologische Betreuung und Beratung
- Familientherapie
- Sozialtherapeutische und pflegerische Betreuung
- Ergotherapie
- Einzel- und Gruppenpsychotherapie
- Individuell angepasster Schulunterricht
- Pharmakotherapie
- Berufswahlvorbereitung
- Planung der ambulanten Nachbetreuung

Beizug von therapeutischen und ärztlichen Spezialisten des Kinderspitals.
Ziel unserer Arbeit ist es, die psychischen, sozialen und körperlichen Störungen zu beheben oder zu mildern. Von zentraler Bedeutung ist dabei das Wiederherstellen von vertrauensvollen Beziehungen und die Förderung zu mehr Selbstbewusstsein und Eigenverantwortlichkeit.

Behandlungskonzept

Wir stellen das Wohl der Patientinnen/Patienten in den Mittelpunkt unseres gemeinsamen Handelns.

Aufenthaltsdauer

3 bis 12 Monate

Kosten

Krankenkassen- oder IV-Übernahme.
Monatlich Fr. 105.-- für die Aktivitätenkasse.

Spezialangebote

Langjährige Erfahrung in der Behandlung von Essstörungen.

Betreuungsumfang

24-Stunden-Betreuung, 365 Tage

Anzahl Plätze

13 Plätze

Organisation

Qualifikationen Personal

Ärztinnen/Ärzte, Psychologinnen/Psychologen, Lehrer/innen, dipl. Mitarbeiter/innen aus Sozialpädagogik, Pflege und therapeutischen Berufen

Zusätzliche Bemerkung

In der Regel nur kurze Wartezeiten. Ein- und Austritte während des ganzen Jahres (je nach Verfügbarkeit der Plätze).

Finanzierung der Organisation

  • KK
  • IV

Zielgruppe

Aufgenommen werden Jugendliche (w/m) im Alter von 12 bis 17.5 Jahren, die an komplexen, oft langandauernden psychosomatischen oder psychischen Störungen leiden, welche durch ambulante Behandlungen nicht gebessert werden konnten.

Aufnahmebedingungen

Ablehnungskriterien

- Akute Suizidalität
- Drogenabhängigkeit
- Delinquenz
- Fremd- und Selbstgefährdung

Anmeldeverfahren

- Schriftliche Anmeldung
- Aufnahmegespräch mit Dr. D. Marti, Leitender Arzt oder dipl. psych. H. Krautter, Leitender Psychologe

Alterslimite

bis 17.5 Jahre