Prävention

Kanonengasse 18
8004 Zürich
044 245 96 15
044 245 96 16
 Sgd-cm@zuerich.ch
 www.stadt-zuerich.ch/med

Niederschwelliges Angebot zu Spritzentausch-/bezug und Prävention für Drogen Konsumierende und Sexworker/innen. Rücknahme, Tausch und Abgabe von sterilem Injektionsmaterial abends in der Allgemeinmedizinischen Sprechstunde des Ambulatoriums Kanonengasse. Abgabe von Kondomen. Spritzenautomaten finden sich an verschiedenen zentralen Plätzen in Zürich.

Erreichbarkeit

Öffentlicher Verkehr

Bus 31, Haltestelle Kanonengasse

Angebot

Angebot

Prävention als ein Teil der Angebote des Ambulatoriums Kanonengasse ist ein für Drogen Konsumierende und Sexworker/innen. Das Angebot besteht aus der Möglichkeit des Spritzentauschs und den Spritzenautomaten. Im Ambulatorium Kanonengasse kann steriles Injektionsmaterial, NaCI und Ascorbin bezogen werden. Information und Beratung bei Fragen zur Prävention von HIV/HepB/C und sexuell übertragbaren Krankheiten sowie dem Hilfe- und Unterstützungsangebot von Stadt und Kanton Zürich stehen zur Verfügung.
Spezialisierte Einrichtungen werden mit Spritzen, Nadel und anderen Materialien beliefert, die der Prävention von Infektionskrankheiten dienen.

Kosten

Ascorbin und NaCI müssen zum Teil bezahlt werden. Injektionsmaterial bei Tausch gratis, Flashset Fr. 2.--.

Organisation

Kooperationen

Medizinische und soziale Hilfe- und Unterstützungsangebote in Stadt und Kanton Zürich

Zertifizierung Bemerkung

Eine Einrichtung des Gesundheits- Umweltdepartementes der Stadt Zürich.

Qualifikationen Personal

Medizinische Fachpersonen

Zielgruppe

Drogen Konsumierende, Sexworker/innen

Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingung

Offen für alle

Alterslimite

Keine

Ablehnungskriterien

Keine

Anmeldeverfahren

Keine