Pro Senectute Kanton Zürich
Dienstleistungscenter Stadt Zürich

Seefeldstrasse 94 a
Postfach 1035
8034 Zürich
+41 58 451 50 00
 dc.zuerich@zh.pro-senectute.ch
 www.zh.pro-senectute.ch

Pro Senectute Kanton Zürich ist eine private Stiftung. Zu unseren Grundsätzen als gemeinnützige und neutrale Organisation gehören die Achtung der Würde des Menschen, die Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität und der Selbstständigkeit sowie die Förderung der Solidarität unter und zwischen den Generationen.

Pro Senectute Kanton Zürich ist in allen Regionen des Kantons Zürich präsent. An gut erreichbaren Standorten und über die Ortsvertretungen in allen 171 Gemeinden des Kantons Zürich vermitteln wir unsere Dienstleistungen und Beratungen.

Wir befassen uns nicht ausschliesslich mit im Rentenalter stehenden Menschen, sondern auch mit Themen des Alterns und der Altersvorbereitung sowie den gesellschaftlichen Entwicklungen. Wir erbringen unsere Leistungen für Einzelpersonen, Gruppen und das Gemeinwesen.

Sozialberatung: Wir beraten Menschen ab 60 Jahren und ihre Angehörigen zu den Themen Wohnen, Lebensgestaltung, Gesundheit, Recht und Finanzen. Die Beratung erfolgt durch ausgewiesene Fachpersonen, die der beruflichen Schweigepflicht unterstehen.

Die Beratungen sind kostenlos und finden in einem unserer regionalen Dienstleistungscenter oder am Telefon statt. Es können auch Hausbesuche vereinbart werden.

Weitere marktpreisfinanzietre Angebote sind die Spitex-Visit und Perle. Beides sind Betreuungs- und Entlastungsangebote, bei Spitex-Visit gehören auch grundpflegerische Leistungen dazu.

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

Montag - Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr

Öffentlicher Verkehr

Tram Nr. 2 oder 4 bis Haltestelle «Feldeggstrasse»

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof Stadelhofen kommend ist das Dienstleistungscenter mit ÖV in wenigen Minuten zu erreichen

Angebot

Angebot

Sozialberatung:
Wir beraten Menschen ab 60 Jahren und ihre Angehörigen zu den Themen Wohnen, Lebensgestaltung, Gesundheit, Recht und Finanzen. Die Beratung erfolgt durch ausgewiesene Fachpersonen, die der beruflichen Schweigepflicht unterstehen. Die Beratungen sind kostenlos und finden in einem unserer regionalen Dienstleistungscenter oder am Telefon statt. Es können auch Hausbesuche vereinbart werden.

Gesprächsgruppen für betreuende Angehörige von Langzeitpatientinnen und -patienten:
Diese Gruppen werden von diplomierten Sozialarbeiter/-innen geleitet. Die Teilnehmenden profitieren vom Erfahrungsaustausch und davon, die Probleme gemeinsam anzugehen. Sie erhalten Informationen über Entlastungsmöglichkeiten, finanzielle Fragen und praktische Hilfen.

Individuelle Finanzhilfen:
Immer wieder geraten Menschen im AHV-Alter in materielle Notlagen und haben niemanden, mit dem sie darüber reden können. Wir können in solchen Situationen gezielt helfen. Wir geben Ihnen die nötigen Informationen. Unsere Beratung ist unentgeltlich und diskret. Die genauen Bedingungen erfahren Sie bei unserer Sozialberatung.

Spezialangebote

- Gesprächsgruppen für pflegende Angehörige
- Gedächtnistraining
Vermittlung folgender Leistungen:
- Besuchsdienst
- Mahlzeitendienst
- Pflege/Betreuung zu Hause

Organisation

Kooperationen

Alzheimervereinigung
Memory Kliniken
Gerontologische Beratungsstelle Stadt Zürich
Gerontopsychiatrische Einrichtungen
Beratungsstelle Wohnen im Alter (WiA), Zürich
Zentrum für Gerontologie der Universität Zürich ZfG

Zertifizierung Bemerkung

Die Beratungen werden von diplomierten Sozialarbeiter/-innen durchgeführt. Qualitätszirkel und kontinuierliche Weiterbildungen sichern die Fachlichkeit der Beratungen. Die Beratungen erfolgen in einem standardisierten und dokumentierten Prozess.

Zielgruppe

Seniorinnen und Senioren wenden sich an das zuständige regionale Dienstleistungscenter ihres Wohnsitzes.