Psychiatrische Dienste Aargau AG
Memory Clinic Königsfelden

Zürcherstrasse 241
5210 Windisch
056 462 23 51
056 462 23 35
 memoryclinic@pdag.ch
 www.pdag.ch

Die Memory Clinic ist für die ambulante Abklärung, Behandlung und Beratung von Patientinnen und Patienten mit Hirnleistungsstörungen zuständig. Zu diesen Störungen gehören in erster Linie Demenzerkrankungen (z. B. Alzheimer oder vaskuläre Demenz). Bei der Arbeit wird auf die umfassende Diagnostik mit modernen Methoden und die gute Beratung der Betroffenen und ihrer Angehörigen besonders Wert gelegt.

Die Memory Clinic Königsfelden wurde 2005 als ambulante Einheit der Klinik für Gerontopsychiatrie der Psychiatrischen Dienste Aargau gegründet. Die Klinik für Gerontopsychiatrie ist für die ambulante, teilstationäre, stationäre und konsiliarische Versorgung der Personen über 65 Jahre im Kanton Aargau zuständig. Die Klinik für Gerontopsychiatrie in Königsfelden umfasst neben der Memory Clinic fünf alterspsychiatrische Stationen mit insgesamt 88 Betten und ein kantonsweit funktionierender Konsiliar- und Liaisondienst für die psychiatrische Unterstützung der Pflegeheime.

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag, 8.00 - 12.00 und 13.30 - 17.00 Uhr

Öffentlicher Verkehr

Bahnhof Brugg (5 min. Gehdistanz)

Wegbeschreibung

Die Memory Clinic befindet sich im Pavillon 4 (P4) der Klinik Königsfelden in Windisch. Vor dem Pavillon stehen für Patienten reservierte Parkplätze zur Verfügung.

Angebot

Angebot

Die Memory Clinic Königsfelden bietet folgende Dienstleistungen an:
- Diagnostik verschiedener neuropsychiatrischer Störungsbilder (Demenzen, amnestische Syndrome, organische Persönlichkeitsstörungen und Psychosyndrome usw.)
- Therapievorschläge zuhanden des Auftraggebers
- Beratung der Patienten und Patientinnen und deren Angehörige
- Stellungnahme bei Gutachten
- Nachkontrollen bzw. Verlaufsevaluation
- Kriseninterventionen bei Bedarf

Die Memory Clinic ist Teil der Klinik für Gerontopsychiatrie der Psychiatrischen Dienste Aargau AG. Der Leistungsauftrag der Psychiatrischen Dienste AG ist durch die Spitalkonzeption 2005 erteilt und in dieser festgehalten.
Er umfasst die Untersuchung, Behandlung und Betreuung psychisch Kranker. Die Aufgaben erstrecken sich auf den stationären, teilstationären, ambulanten, konsiliarischen und forensischen Bereich. Sie gewährleisten – soweit keine andere angemessene ärztliche Betreuung verfügbar ist – die psychiatrische Krankenbetreuung, den Notfalldienst und die Krisenintervention für die Kantonsbevölkerung.

Kosten

Sämtliche Leistungen der Memory Clinic sind in der Grundversicherung abgedeckt und werden von der Krankenkasse übernommen.

Organisation

Kooperationen

- Memory Clinic Königsfelden ist Mitglied des Vereins «Swiss Memory Clinics»
- Enge Zusammenarbeit mit dem Institut für Nuklearmedizin, Kantonsspital Aarau und dem Institut für Radiologie, Hirslanden Klinik Aarau
- Hausärzten und Hausärztinnen der Patientinnen und Patienten

Zertifizierung Bemerkung

Die Abklärungen und Behandlungen richten sich nach den national und interrnational anerkannten Standards und Richtlinien.

Qualifikationen Personal

Das Team der Memory Clinic besteht aus vier Ärzten und zwei Psychologen. die Mitarbeitende der Memory Clinic haben folgende Qualifikation:
- Leiter der Memory Clinic: Dr. med., Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie FMH, spez. Alterspsychiatrie und -psychotherapie, spez. Konsiliar- und Liaisonpsychiatrie
- Stv. Leiterin der Memory Clinic: Dr. med., Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie FMH, spez. Alterspsychiatrie und -psychotherapie
- Oberarzt Memory Clinic: Dr. med., Facharzt für Neurologie FMH
- Assistenzarzt Memory Clinic: Dr. med.
- Neuropsychologe Memory Clinic: Dr. phil.
- PG-Psychologin Memory Clinic: lic. phil.

Zielgruppe

Die Memory Clinic untersucht und behandelt erwachsene Patienten und Patientinnen aller Altersgruppen, welche unter kognitiven Störungen verschiedener Ursachen leiden. Mehrheitlich handelt es sich dabei um ältere Personen, die an einer Demenz erkrankt sind (z. B. Alzheimer) oder an einer anderen psychischen Störung (z. B. Depression), die kognitive Beschwerden verursacht (z. B. Vergesslichkeit, Konzentrationsstörung, Verwirrtheit), leiden.

Das Angebot ist nicht an den Wohnsitz des Patienten gebunden.

Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingung

Schriftliche Anmeldung

Alterslimite

Ab 18 Jahren

Ablehnungskriterien

Fehlen einer medizinischen Indikation

Anmeldeverfahren

Die Anmeldungen werden an den Leiter der Memory Clinic gerichtet. Externe Zuweisungen erfolgen über den ambulant behandelnden Arzt (Hausarzt, Psychiater, Neurologe etc.). Nach vorheriger Absprache ist auch eine direkte Anmeldung durch den Patienten oder Angehörige möglich.

Gesuche / Formulare

Anmeldezeitpunkt

In der Regel ist nach Eingang der Anmeldung bis zum Ersttermin mit einer Wartezeit von 2 - 3 Wochen zu rechnen.