Psychiatrische Universitätsklinik Zürich, Klinik für Kinder- und
Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, Ambulatorium Zürich

Neumünsterallee 3
Postfach 1482
8032 Zürich
043 499 27 77
 Stationen.JugendlicheZH/TKJ@puk.zh.ch
 http://www.pukzh.ch

Professionelle jugendpsychiatrische Diagnostik und Behandlung für Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren mit schweren psychischen Störungen, die aufgrund ihres Schweregrades ausschliesslich im stationären Rahmen behandelbar sind.

Erreichbarkeit

Wegbeschreibung

Stadt Zürich, Kreis 8

Öffentlicher Verkehr

- Tram 11 und Bus 31 bis Haltestelle «Signaustrasse»
- Tram 15 und Forchbahn bis Haltestelle «Kreuzplatz»

Angebot

Angebot

Multiprofessionelle jugendpsychiatrische Diagnostik und Behandlung: Einzel- und Gruppenpsychotherapie, Verhaltens- und Familientherapie, körperbezogene Therapie sowie Milieutherapie (Bezugspersonensystem), Ergotherapie, Klinikschule und Sozialarbeit. Ernährungsberatung, Konsiliarpädiatrie durch Kinderspital Zürich.
Krisenintervention, Kurzabklärungen oder kurz- bis mittelfristige stationäre jugendpsychiatrische Therapie mit individueller Zielsetzung und Einbezug der Umgebung. Es kann sich nach dem Austritt eine rehabilitative, teilstationäre oder ambulante Therapie anschliessen bzw. eine spezialisierte pädagogische Betreuung notwendig werden.

Betreuungsumfang

Vollzeit-Betreuung

Aufenthaltsdauer

Durchschnittlich 3 Monate, Abklärungsaufenthalte ca. 6 Wochen

Kosten

Nebenauslagen (Hauptausgaben Krankenkasse resp. IV)

Behandlungskonzept

Jugendpsychiatrische Abklärung und Therapie entsprechend den geltenden Fachstandards, nicht religiös oder politisch gebunden.

Betreuungsschlüssel 1:

1

Anzahl Plätze

18

Organisation

Qualifikationen Personal

Interdisziplinäres Team aus den Berufssparten Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychologie, Kranken- und Psychiatriepflege, Sozialpädagogik, Pädagogik, Ergo- und Bewegungstherapie, Sozialarbeit und Sekretariat, Zusammenarbeit mit Kinderspital Zürich: Ernährungsberatung und Konsiliarpädiatrie

Zusätzliche Bemerkung

Aufnahme von ausserkantonalen Patientinnen und Patienten nur in Ausnahmefällen. Bei (fast immer vorhandener) Vollbelegung Eintritt über Warteliste (nach Dringlichkeit). Sonderegelung für Kindernotfälle.

Finanzierung der Organisation

  • Kanton

Zielgruppe

Männliche und weibliche Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren mit schweren psychischen Störungen, die aufgrund ihres Schweregrades ausschliesslich im stationären Rahmen psychiatrisch-psychotherapeutisch behandelbar sind.

Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingung

- Wenn immer möglich vorherige fachärztliche Abklärung
- Reguläre Anmeldungen: telefonisch bei der leitenden Ärztin
- Schriftliche ärztliche Zuweisung (unabdingbar)
- Vorstellungsgespräch bei der leitenden Ärztin
- Notfallanmeldungen: Regelung nach Notfallkonzept (8.00-18.00 Regionalstellen und Poliklinik; 18.00-8.00, Wochendenden und Feiertage Dienstarzt Jugendlichenstationen)

Alterslimite

14 bis 17 Jahre; Sonderregelung für Kindernotfälle unter 14 Jahren

Ablehnungskriterien

Vorwiegende Drogenabhängigkeit oder Dissozialität