Schloss Herdern
Leben und Arbeiten

Haldenstrasse 1
8535 Herdern
052 748 28 28
 info@schlossherdern.ch
 http://www.schlossherdern.ch

Schloss Herdern ist eine moderne Institution mit 80 Wohnplätzen und 100 Arbeits- und Beschäftigungsstellen. Wir betreuen und beschäftigen erwachsene Männer und Frauen aller Altersgruppen mit psychischen und sozialen Schwierigkeiten, insbesondere Alkoholkranke.

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

Ganzes Jahr offen

Öffentlicher Verkehr

Gute Postautoverbindung ab Frauenfeld (15 Minuten Fahrzeit)

Wegbeschreibung

In ländlicher Umgebung oberhalb von Frauenfeld in Richtung Stein am Rhein, mitten im Dorf im Schloss zu Herdern.

Angebot

Angebot

Wohn-, Arbeits- und Beschäftigungsstätte. Nebst Wohnen im Pensionssystem bieten wir unseren Bewohnern den individuellen Fähigkeiten angepasste, vielfältige Arbeit an und stellen marktorientierte Produkte her. Wir erhalten, aktivieren und fördern die vorhandenen Arbeitsfähigkeiten.
Wir achten die aufgenommenen Bewohner als Persönlichkeiten und respektieren sie in ihrer Eigenart. Wir fördern ihre Wiedereingliederung gemäss individuell vorhandener Fähigkeiten wie auch ihre Eigenständigkeit und ihre Selbstverantwortlichkeit ganz allgemein.

Behandlungskonzept

Siehe Homepage: www.schlossherdern.ch

Aufenthaltsdauer

Keine zeitliche Limite, nach Möglichkeit sollte aber eine minimale Aufenthaltsdauer von 6 bis 12 Monaten ins Auge gefasst werden.

Kosten

Siehe www.schlossherdern.ch

Massnahmen

IV-Massnahmen (Abklärungen, Anlehren, Lehren) in Küche, Käserei, Laden, Schreinerei, Landwirtschaft möglich. Gemeinnützige Arbeit durch Justiz verfügt. Strafvollzug als Massnahme (Art. 59 n. StGB) verfügt nach individueller Vereinbarung mit Justiz.

Betreuungsumfang

Individuell, soviel wie nötig

Anzahl Plätze

- 80 Wohnheimplätze
- 100 Arbeits-/Beschäftigungsplätze

Entlöhnung

Entschädigung (Pekulium) in der Höhe von Fr. 10.-- bis Fr. 30.-- pro Arbeitstag

Organisation

Qualifikationen Personal

Nebst fachlicher beruflicher Qualifikation haben verschiedene Mitarbeiter/innen Zusatzausbildungen als Sozialpädagoginnen/-pädagogen, Arbeitsagoginnen/-agogen und Betreuer/innen. Einige Angestellte befinden sich in Weiterbildung.

Finanzierung der Organisation

  • Spenden
  • Mitgliederbeiträge
  • Kanton
  • IV
  • Gemeinde

Zertifizierung

  • ISO
  • BSV

Zielgruppe

Wir beherbergen, betreuen und beschäftigen erwachsene Männer und Frauen aller Altersgruppen mit psychischen und sozialen Schwierigkeiten, insbesondere Alkoholkranke. Die Institution wird offen und nicht abstinenzorientiert geführt. Kontrollierte Alkoholabgabe.

Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingung

Unkompliziertes Aufnahmeverfahren d.h. telefonische Anfrage durch Bewerber/innen oder Versorger/innen, anschliessend Vorstellungsgespräch mit Rundgang durch die Institution; Entscheid über eine allfällige Aufnahme.

Alterslimite

20 bis 65 Jahre

Ablehnungskriterien

Nicht aufgenommen werden Personen, die gemeingefährlich oder gewalttätig, pflegebedürftig, schwer geistig oder körperlich behindert sind oder kein Deutsch verstehen. Personen, die einer intensiven psychiatrischen Betreuung bedürfen oder sich im gegebenen Rahmen nicht behaupten können, werden ebenfalls nicht aufgenommen.

Anmeldeverfahren

Rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.
052 748 28 60

Gesuche / Formulare

Ganzes Jahr möglich

Ja