Schlupfhuus Zürich
Leitung und Administration

Schönbühlstrasse 8
8032 Zürich
043 268 22 66
 info@schlupfhuus.ch
 http://www.schlupfhuus.ch

Krisenberatungsstelle mit Krisenwohngruppe für Jugendliche von 13 bis 18 Jahren Opferhilfestelle

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

24 Stunden 365 Tage, telefonische Beratung und Krisenberatung direkt im Schlupfhuus

Öffentlicher Verkehr

Tram Nr. 8 und 3 bis Haltestelle «Hottingerplatz»

Wegbeschreibung

Zwischen Kunsthaus und Römerhof

Angebot

Angebot

Wohnbereich: Notfallmässige Aufnahme von Jugendlichen in einer Krisensituation, Schutz, Beratung und Begleitung

Beratung von Jugendlichen, Angehörigen und Fachpersonen die mit Krisensituationen konfrontiert sind

Opferhilfeberatung: kostenlose Beratung von Jugendlichen die von Gewalt betroffen sind oder Fachpersonen

Massnahmen

Nachbetreuung und ambulante Begleitung von Jugendlichen und Familien auf Wunsch und nach Absprache.

Betreuungsumfang

- 24-Std.-Betreuung
- Zusammenarbeit mit externem Psychiater oder Hausärztin wenn nötig
- Medikamentenabgabe

Anzahl Plätze

8 Plätze und 2 Notnachtzimmer

Spezialangebote

Telefonische Beratung 24h/365 Tage: 043 268 22 68
Email-Beratung (keine Notfälle): info@schlupfhuus.ch

Behandlungskonzept

Krisenintervention für Jugendliche in Notsituationen. Kontaktaufnahme durch Jugendliche ohne Formalitäten, Kosten, Wartezeit und ohne Preisgabe der Anonymität (ausser bei stationärem Aufenthalt).
Niederschwelligkeit, Parteilichkeit, Freiwilligkeit in allen drei Bereichen (Telefonberatung, ambulante Beratung, Krisenwohngruppe).

Aufenthaltsdauer

maximal 3 Monate

Kosten

Opferhilfeberatung kostenlos
Kosten werden vom Kanton Zürich festgelegt, bitte telefonische Anfrage

Organisation

Qualifikationen Personal

Fachleute aus der Sozialarbeit, der Sozialpädagogik und der Psychologie

Finanzierung Bemerkung

Stadt Zürich
Gemeinden

Finanzierung der Organisation

  • Spenden
  • Bund
  • Kanton
  • Kirche

Zusätzliche Bemerkung

- Keine Haustiere
- Haus ist nicht rollstuhlgängig

Zielgruppe

Jugendliche beider Geschlechter in Krisensituationen

Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingung

- Freiwilligkeit der Jugendlichen
- Tagesstruktur ist nicht Bedingung,
- Aufnahme ist bei freien Plätzen ohne Wartezeit und Kostengutsprache jederzeit möglich
- Keine IV-Berechtigung

Alterslimite

- Beratungsstelle und Telefonberatung 13 - 25 Jahre
- Krisenwohngruppe: 13 bis 18 Jahre

Ablehnungskriterien

- harter Drogenkonsum
- Suizidalität oder akute psychiatrische Problematik
- Schwere körperliche und geistige Beeinträchtigung

Anmeldeverfahren

bei genügend Kapazität sofortige Aufnahme möglich