Sozialpädagogische Wohngruppe Bachstei

Bankstrasse 41
8610 Uster
Sozialpädagogisches Team: 044 940 66 88
Wohngruppenleitung: 044 940 67 22
 info@bachstei.ch
 https://www.bachstei.ch

Sozialpädagogisch betreute Wohngruppe:
- Betreuung gemäss individeuller Förderplanung
- Gruppenaktivitäten und Freizeitgestaltung
- Unterstützung in der Alltagsbewältigung
- Schulische und berufliche Förderung
- Eltern- und Familienarbeit
- interne- und externe Tagesstruktur vorübergehend möglich
- Nachbegleitung und Nachbetreuung

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag

Öffentlicher Verkehr

S-Bahn ab Zürich (ca. 12 Min)

Wegbeschreibung

5 Min Fussweg vom Bahnhof Uster: der Bankstrasse Richtung Zürich folgen bis zum letzten bachsteinfarbenen Haus links

Angebot

Angebot

- Sozialpädagogisch betreute Wohngruppe individuelle Betreuung gemäss Förderplanung (Bezugspersonensystem)
- Gruppenaktivitäten und Freizeitgestaltung
- Unterstützung in der Alltagsbewältigung
- Schulische und berufliche Förderung
- Eltern- und Familienarbeit
- Vorübergehend mögliche interne- und externe Tagesstruktur
- Nachbetreuung in eigener Wohnung

Behandlungskonzept

humanistisches Menschenbild als Grundhaltung

Aufenthaltsdauer

individuell, durchschnittlich 1-2 Jahre

Kosten

Kanton Zürich: Fr. 230.-
Andere Kantone: Fr. 290.-

Spezialangebote

- Eltern- und Familienarbeit
- interner Lernabend
- Nachbetreuung

Betreuungsumfang

rund um die Uhr

Anzahl Plätze

8 Plätze, koedukativ

Organisation

Qualifikationen Personal

anerkannte Ausbildungen, langjährige Berufserfahrung

Finanzierung Bemerkung

- Kostgeldern der platzierenden Gemeinden (Versorgertaxen)
- Betriebsbeitrag des Bundesamts für Justiz
- Kostenanteil des Jugendamts des Kanton Zürich pro platzierter Tag
- Spenden

Finanzierung der Organisation

  • Spenden
  • Mitgliederbeiträge
  • Bund
  • Kanton
  • IV
  • Gemeinde

Zielgruppe

- Psychische und/oder soziale Probleme
- Verhaltensauffälligkeiten
- Behinderung der gesunden Persönlichkeitsentwicklung im gegenwärtigen Beziehungsumfeld
- eine ambulante Betreuung reicht nicht mehr aus
- Straffälligkeiten, Delikte
- Drogengefährdung

Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingung

- Grundlegende Motivation des Jugendlichen zur Mitarbeit
- Beritschaft des Umfeldes zur Zusammenarbeit
- Bereitschaft einer regelmässigen Tagesstruktur nachzugehen
- Akzeptanz der internen Regeln
- Kostengutsprache seitens der Gemeinde

Alterslimite

Aufnahme: 15 bis 18 Jahre
Austritt: bis ca. 20 Jahre

Ablehnungskriterien

Jugendliche mit schwerwiegender Drogenproblematik (harte Drogen)
Jugendliche, welche einer stationären psychiatrischen Behandlung bedürfen