Sozialtherapie Fintan

Klosterplatz 1
8462 Rheinau
052 304 91 40
Geschäftsstelle der Stiftung: 052 304 91 91
 sozialtherapie@fintan.ch
 www.fintan.ch

Wohn-, Arbeits- und Ausbildungsplätze für Menschen mit geistigen, körperlichen und psychischen Behinderungen. Angebot in Zusammenarbeit mit dem biologisch-dynamischen Landwirtschaftsbetrieb Gut Rheinau und dem ökologischen Saatgutbetrieb Sativa. Zurzeit bietetdie Sozialtherapie Fintan Wohnraum für 21 Menschen und zusätzlich 14 Arbeitsplätze für Menschen an, die extern wohnen.

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

Telefon: Mo-Fr 9.00-12.00 Uhr
per Email ganztags

Öffentlicher Verkehr

S-Bahn nach Marthalen, Bus nach Rheinau

Wegbeschreibung

A4 Winterthur Richtung Schaffhausen, Ausfahrt Benken/Rheinau

Angebot

Angebot

Geschützte Ausbildungs-, Wohn- oder Arbeits- resp. Beschäftigungsplätze
Arbeitsbereiche: Landwirtschaft, Reben, Garten, Hauswirtschaft, Küche, Umgebungsarbeiten, Therapien,
Berufliche Massnahmen auf verschied. Stufen in den Bereichen Landwirtschaft (inkl. Reben) und Küche

Betreuungsumfang

Individuell je nach Wohngruppe (24h Präsenz) und Arbeitsbereich
Betreuungsschlüssel 1:2 - 1:6 je nach Wohngruppe und Arbeitsbereich

Anzahl Plätze

Allgemein 21 interne und 14 externe Plätze.

Entlöhnung

gemäss internem Lohnsystem und den Richtlinien des kantonalen Sozialamts

Behandlungskonzept

vgl. Leitbild und Betriebs- und Betreuungskonzept (website: www.fintan.ch)

Aufenthaltsdauer

Unbegrenzt

Kosten

Ab 1. April 2012: Pensionstaxe von Fr. 142.- pro Anwesenheitstag

Organisation

Kooperationen

Insos, VaHs, Institutionsverband Weinland

Zertifizierung Bemerkung

Tagessatz und Betriebsbeiträge BSV

Finanzierung Bemerkung

Wege zur Qualität

Qualifikationen Personal

Sozialpädagoginnen/-pädagogen, Heilpädagoginnen/-pädagogen, ArbeitsagogInnen

Finanzierung der Organisation

  • Kanton
  • IV

Zusätzliche Bemerkung

Vielfältiges Arbeits- und Wohnangebot, gute Durchmischung von Menschen mit und "ohne" Behinderungen

Zielgruppe

Erwachsene oder jugendlich Menschen mit geistiger, psychischer, oder leichteren körperlicher Behinderung, welche sich durch unser Angebot angesprochen fühlen

Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingung

- Motivationsabklärung in einem Vorstellungs- oder Orientierungsgespräch
- Schnupperzeit
- Aufnahme nach gegenseitiger Absprache
- mit IV-Verfügung (Rente oder für berufl. Massnahme)

Alterslimite

SchulabgängerInnen

Ablehnungskriterien

- Drogen
- schwere Mehrfachbehinderungen