Stiftung Netzwerk
Ambulante Jugend- und Familienbegleitung

Brunnenstrasse 2
Postfach
8610 Uster
+41 44 905 40 41
 jugendbegleitung@netz-werk.ch
 www.netz-werk.ch

Die Ambulante Jugend- und Familienbegleitung ist ein Unterstützungsangebot für Jugendliche, sowie deren Bezugspersonen (Eltern, Familiensystem) in schwierigen Lebenssituationen. Sie versteht sich als zeitlich begrenzte, ambulante sozialpädagogische Begleitung zur Unterstützung bei der Bewältigung von Problemen in allen Lebensbereichen.

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

Mo - Fr 9.00 - 17.00 Uhr

Öffentlicher Verkehr

S-Bahn

Wegbeschreibung

Büro direkt beim Bahnhof Uster an der Brunnenstrasse 2. Parkplätze vorhanden.

Angebot

Angebot

Die Begleitung ist lebensweltbezogen und wird dort geleistet, wo die Hilfesuchenden sich aufhalten: in der Familie, in der eigenen Wohnung, in der Schule, am Ausbildungs- oder Arbeitsplatz und in der Öffentlichkeit. Je nach Auftrag und Zielsetzung werden weitere Involvierte im Umfeld der Jugendlichen (Lehrer, Arbeitgeber) miteinbezogen.

Kosten

Die aktuellen Kosten sind über www.netz-werk.ch abrufbar.

Betreuungsumfang

Je nach Auftrag individuell

Organisation

Qualifikationen Personal

Alle Stellen sind mit Fachpersonen besetzt. Mitarbeitende mit Begleitungs- bzw. sozialpäda-gogischen Funktionen verfügen über anerkannte Ausbildungen im Sozialbereich (Sozialarbeit, Pädagogik).

Finanzierung Bemerkung

Sämtliche Angebote der Stiftung Netzwerk sind subjektfinanziert. Die Jugendangebote sind nicht subventioniert und erhalten keine öffentlichen Defizitbeiträge. Ein allfälliges Restdefizit muss über Spenden oder mit dem Eigenkapital gedeckt werden.

Finanzierung der Organisation

  • Spenden
  • Kanton
  • IV
  • Gemeinde

Zusätzliche Bemerkung

Die Stiftung Netzwrk ist eine private Non-Profit-Organisation und politisch und konfessionell neutral.

Zielgruppe

Kinder, Jugendliche und deren Bezugspersonen (Eltern, Familiensystem), welche in einem gemeinsamen Haushalt leben, sowie Jugendliche, welche alleine wohnen.

Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingung

Zuweisung und Kostengutsprache durch Dritte (Sozialhilfe, Justiz, IV, Schulbehörden).

Anmeldeverfahren

Anmeldegespräch zur Auftragsklärung.