Stiftung Netzwerk
Ambulante Jugend- und Familienbegleitung Zürich

Geerenweg 23a
8048 Zürich
+41 44 905 40 44
 ajfb@netz-werk.ch
 https://www.ajfb.ch

Wir bieten im Zürcher Oberland, in der Stadt Zürich und in angrenzenden Regionen ambulante Jugend- und Familienbegleitungen für Jugendliche und junge Erwachsene sowie für Familien mit Kindern im Jugendalter.

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

Mo-Fr 09.00-17.00 Uhr

Öffentlicher Verkehr

S-Bahn bis Bahnhof Altstetten
Tram Nummer 4 bis Bahnhof Altstetten Nord

Wegbeschreibung

Direkt hinter dem Bahnhof Altstetten auf dem Fogo Areal

Angebot

Angebot

Jugendbegleitung:
Wir unterstützen Jugendliche (ab 13 Jahren) und junge Erwachsene bei der Bewältigung altersspezifischer Entwicklungsaufgaben. Konkret begleiten wir sie beim Übergang von der Schule in eine Berufsausbildung, bei den Herausforderungen in der Lehre, beim Schritt zum selbständigen Wohnen und beim Meistern von Alltagsanforderungen (Administration, Finanzen und Haushalt).

Familienbegleitung:
Wir unterstützen Eltern sowie Elternteile mit Kindern im Jugendalter (ab 13 Jahren) in Überforderungssituationen und bei der Entschärfung von Konflikten.

Kosten

Die aktuellen Kosten sind über www.ajfb.ch abrufbar

Betreuungsumfang

• sorgfältige Abklärung der individuellen Bedürfnisse
• Erarbeitung und gemeinsame Umsetzung von Handlungsstrategien
• Vermittlung von notwendigem Wissen
• Erschliessen von Ressourcen, Erweitern von Kompetenzen

Die Begleitungen finden an unterschiedlichen Orten statt: zu Hause, am Ausbildungsort oder in unseren Büroräumlichkeiten in Uster und Zürich-Altstetten

Organisation

Qualifikationen Personal

Alle Stellen sind mit Fachpersonen besetzt. Mitarbeitende mit Begleitungs- bzw. sozialpädagogischen Funktionen verfügen über anerkannte Ausbildungen im Sozialbereich (Sozialarbeit, Pädagogik).

Zusätzliche Bemerkung

Die Stiftung Netzwerk ist eine private Non-Profit-Organisation und politisch und konfessionell neutral.

Finanzierung Bemerkung

Sämtliche Angebote der Stiftung Netzwerk sind subjektfinanziert. Die Jugendangebote sind nicht subventioniert und erhalten keine öffentlichen Defizitbeiträge. Ein allfälliges Restdefizit muss über Spenden oder mit dem Eigenkapital gedeckt werden.

Zielgruppe

Jugendliche und junge Erwachsene, die selbständig wohnen, sowie Familien (Eltern, Elternteile) mit Kindern im Jugendalter (ab 13 Jahren)

Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingung

Zuweisung und Kostengutsprache durch Dritte (Sozialhilfe, Justiz, IV, Schulbehörden).

Anmeldeverfahren

Anmeldegespräch zur Auftragsklärung.