Stiftung Netzwerk
Arbeitsintegrationsprojekt AIP

Ettenhauserstrasse 5
Postfach
8622 Wetzikon ZH
043 488 15 30
 aip@netz-werk.ch
 www.netz-werk.ch

Das Arbeitsintegrationsprojekt AIP richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 25 Jahren, für die der Zugang zum ersten Arbeitsmarkt aufgrund von persönlichen, familiären, sozialen, migrationsbedingten oder bildungsbezogenen Schwierigkeiten bzw. Defiziten erschwert ist. Sie finden deshalb keinen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz und sind den Anforderungen auf dem freien Arbeitsmarkt noch nicht gewachsen.
Das AIP bietet in verschiedenen Betrieben begleitete berufliche Grundbildungen, Praktische Ausbildungen PrA, Arbeitstrainings, Schulabschlüsse und IV-Integrationsmassnahmen an.

Wetzikon: Restaurant Konter (www.restaurant-konter.ch), Mittagstisch E1S (www.mittagstisch-e1s) und Holzwerkstatt des Jobbus/Garage (www.jobbus.ch)

Seegräben: Dorfladen Seegräben (www.dorfladen-seegraeben.ch)

Zürich: Restaurant Viadukt/Bogen F (www.restaurant-viadukt.ch/www.bogenf.ch)

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

Büro: Mo - Fr 9.00 - 18.00 Uhr

Öffentlicher Verkehr

S-Bahn, Busse 850/851 ab Bahnhof Wetzikon bis Haltestelle Oberwetzikon

Angebot

Angebot

Auf Ebene der Jugendlichen baut das AIP auf eine bedarfsgerechte Förderung und Begleitung im Einzelfall. Die Jugendlichen werden von Fachpersonen aus dem Sozialbereich, von Berufsbildnern aus den entsprechenden Berufsfeldern sowie von Lehrpersonen sozialpädagogisch, arbeitsagogisch und schulisch begleitet.

Folgende Plätze werden angeboten:

Gastronomie: Koch/Köchin EFZ, Küchenangestellte/r EBA, Küchenangestellte/r PrA, Restaurationsfachmann/-frau EFZ, Restaurationsangestellte/r EBA, Praktiker/in PrA Restauration

Detailhandel: Detailhandelsfachmann/-frau Nahrungsmittel und Genussmittel EFZ, Detailhandelsassistent/in Nahrungsmittel und Genussmittel EBA, Praktikerin PrA Detailhandel

Schreinerei: Schreinerpraktiker/in EBA, Praktiker/in PrA Schreinerei

Arbeitstrainings in verschiedenen Branchen

Schulabschlüsse

IV-Integrationsmassnahmen

Aufenthaltsdauer

Sechs Monate bis drei Jahre (Lehre)

Kosten

Die aktuellen Kosten sind über www.netz-werk.ch abrufbar.

Betreuungsschlüssel 1:

3

Anzahl Plätze

Restaurant Konter, Wetzikon: 16
Mittagstisch E1S, Wetzikon: 3
Dorfladen Seegräben: 6
Holzwerkstatt Jobbus/Garage, Wetzikon: 3

Entlöhnung

Lohn nach Absprache mit Kostenträger.
Empfehlung:
1. Lehrjahr: 650.--
2. Lehrjahr 750.--
3. Lehrjahr 850.--
Arbeitstraining: Fr. 500.--

Organisation

Kooperationen

Das AIP ist ein vom Mittelschul- und Berufsbildungsamt des Kantons Zürich (MBA) anerkannter Lehrbetrieb.
Mit der SVA, IV-Stelle Zürich besteht eine Leistungsvereinbarung für Berufliche Massnahmen und für Integrationsmassnahmen.
Das AIP ist nach INSOS-Richtlinien für praktische Ausbildungen zertifiziert.

Finanzierung der Organisation

  • Spenden
  • Kanton
  • IV
  • Gemeinde

Zusätzliche Bemerkung

Die Stiftung Netzwerk ist eine private Non-Profit-Organisation und politisch und konfessionell neutral.

Qualifikationen Personal

Alle Stellen sind mit Fachpersonen besetzt. Mitarbeitende mit Begleitungs- bzw. sozialpäda-gogischen Funktionen verfügen über anerkannte Ausbildungen im Sozialbereich (Sozialarbeit, Pädagogik). Mitarbeitende mit Ausbildungsfunktionen gegenüber Jugendlichen sind berufsspezifisch qualifizierte Fachpersonen (mit Zusatzausbildungen).

Finanzierung Bemerkung

Sämtliche Angebote der Stiftung Netzwerk sind subjektfinanziert. Die Jugendangebote sind nicht subventioniert und erhalten keine öffentlichen Defizitbeiträge. Ein allfälliges Restdefizit muss über Spenden oder mit dem Eigenkapital gedeckt werden.

Zielgruppe

Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 25 Jahren, für die der Zugang zum ersten Arbeitsmarkt aufgrund von persönlichen, familiären, sozialen, migrationsbedingten oder bildungsbezogenen Schwierigkeiten bzw. Defiziten erschwert ist.

Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingung

Zuweisung und Kostengutsprache durch Dritte (Sozialhilfe, Justiz, IV, Schulbehörden).

Alterslimite

14 bis 25 Jahre, Ausnahmen möglich

Ablehnungskriterien

- mangelnde Motivation
- akute Sucht oder schwere psychische Erkrankung

Anmeldeverfahren

Vorstellungsgespräch, Schnuppern, Einholen von Referenzauskünften