Suchtfachstelle Zürich
Beratung, Therapie, Fortbildung und Coaching

Josefstrasse 91
8005 Zürich
+41 43 444 77 00
 info@suchtfachstelle.zuerich
 https://www.suchtfachstelle.zuerich

Abklärung, Beratung und Psychotherapie: Informationen, Beratungen und Therapien für betroffene Erwachsene und Jugendliche, Angehörige und Familien bei risikoreichem Substanzkonsum oder problematischem Umgang mit Medien, Computer- und Glücksspiel. Beratung und Therapie für Einzelpersonen, Paare, Familien, Jugendliche und Kinder sowie weitere Bezugspersonen; Krisenintervention; ärztliche Sprechstunde für spezifische Abklärungen; breites Spektrum an Gruppenangeboten für Betroffene, Angehörige und Dritte; Sachhilfe; Triage; Früherfassung; Öffentlichkeitsarbeit/Vernetzung.
Einzelangebote auch in Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch.

Medizinische Dienstleistungen: Psychiatrisches Konsilium für Ärztinnen und Ärzte, spezfiische Abklärungen, Diagnostik, Behandlung nach Bedarf, Indikation/Empfehlung bezüglich Pharmakotherapie, Begleitung bei ambulanten Entzügen.

Prävention: Modulare und massgeschneiderte Fortbildungsangebote, Coachings, Fachreferate etc. für Fachpersonen, Vorgesetzte, Personalverantwortliche und Teams aus dem Profit- und Non-Profit-Bereich.

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

Mo-Fr 8.30-12.00 und 13.30-17.00 Uhr, weitere Termine nach Vereinbarung

Öffentlicher Verkehr

Tram Nr. 4, 13, 17 oder Bus Nr. 32 bis Haltestelle «Limmatplatz»

Wegbeschreibung

Kreis 5, 10 Gehminuten vom HB

Angebot

Angebot

- Information, Beratung
- Abklärung
- Psychotherapie, Einzel-, Paar-, Familien- und Gruppenangebote
- ärztliche Sprechstunde mit Diagnostik und Behandlung
- Psychiatrisches Konsilium für Ärzteschaft
- Sachhilfe
- Fortbildung, Seminare, Workshops
- Coachings, Prozessbegleitung
- Sekundärprävention in NPO und PO
- Öffentlichkeitsarbeit
- Referate, Podien, Veranstaltungen
- Erkennen und reduzieren der substanz- oder verhaltensbedingten Symptome und Probleme (physisch, psychisch und sozial)
- Unterstützung der eigenverantwortlichen Lebensgestaltung (Ressourcenmobilisierung)
- Früherkennung und Früherfassung von risikoreichem Konsum oder Verhalten (Risikogruppen und soziales Umfeld)
- Information und Bewusstseinsbildung einer breiten Öffentlichkeit

Massnahmen

- Ambulante Massnahmen nach Art. 44, 62 und 63 StGB
- Vermittlung von stationären Therapien
- Triage

Betreuungsumfang

Zeitlich begrenzte Angebote (Module), flexible Angebote

Spezialangebote

- Ambulantes Alkohol-Entzugsprogramm
- Ärztliche Sprechstunde
- Psychiatrisches Konsilium
- Vielfältiges Gruppenangebot wie z.B. Gruppe für Kinder aus suchtbelasteten Familien, Rückfallpräventions-Training, Kontrollierter Konsum, Erfolgreich abstinent, Angehörige im Gespräch, Medienkompetenz für Jugendliche etc.

Behandlungskonzept

- Ganzheitlicher, ressourcenorientierter Ansatz
- Die Selbstbestimmung der Klientinnen/Klienten wird respektiert
- Privatrechtliche Institution (Verein)
- Alle Mitarbeiter/innen unterstehen der Schweigepflicht
- Politisch und konfessionell neutral

Kosten

Geringe Kostenbeteiligung, abgestuft nach Einkommen

Organisation

Kooperationen

Psychiatrisch-Psychologischer Dienst (PPD) der Stadt Zürich (für medizinische Dienstleistungen)

Zertifizierung

  • SQS-SVAOM
  • ZEWO
  • QuaTheDA

Qualifikationen Personal

Fachpersonen mit anerkanntem psychologischem, sozialarbeiterischem oder pflegerischem Ausbildungshintergrund und fachspezifischen Zusatzausbildungen

Finanzierung der Organisation

  • Spenden
  • Mitgliederbeiträge
  • Kanton
  • KK
  • Gemeinde

Zielgruppe

- Frauen und Männer mit risikoreichem Substanzkonsum bzw. problematischen Verhaltensweisen oder einer Abhängigkeit
- Jugendliche und Kinder
- Angehörige: Partner/innen, Nahestehende, Eltern, Kinder und Jugendliche
- Arbeitgeber/innen, Fach- und Führungspersonen, Institutionen
- Weitere Interessierte

Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingung

- Einwohner/innen der Stadt Zürich, Affoltern und Kappel a. A., Rifferswil, Bonstetten, Stallikon und Wettswil
- Mitarbeiter/innen von städtischen Betrieben

Anmeldeverfahren

Telefon, E-Mail oder persönlich.

Alterslimite

Keine