Therapeutische Gemeinschaft Neuthal
Arbeitsintegration für Sozialhilfeempfänger

Im Neuthal 4
8344 Bäretswil
052 386 26 22
 info@neuthal.ch
 www.neuthal.ch

Arbeitsintegration für Sozialhilfeempfänger - Realitätsnahe und trotzdem sozial.

Die Arbeitsplätze sind integriert in den realen Arbeitsalltag der Therapeutischen Gemeinschaft.
Je nach Fähigkeiten, gesundheitlichem Zustand sowie Interessen können wir Arbeitsstellen im Unterhalt des Gartens und der Gebäude sowie in Küche und Hauswirtschaft anbieten.

Das Arbeitsintegrationsprojekt gliedert sich in verschiedene Phasen:
Phase 1: Abklärung der Arbeitsfähigkeit
Phase 2: Arbeitstraining
Phase 3: konzentriertes Bewerbungscoaching

Ziel der Einsätze ist die berufliche Integration der Teilnehmenden in den 1. Arbeitsmarkt.

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

Mo-Fr 9.00 - 16.00 Uhr

Öffentlicher Verkehr

mit Bus ab Wetzikon oder Bauma

Angebot

Angebot

Berufsnahe Tätigkeiten in Hauswirtschaft / Küche
sowie Garten- / Gebäudeunterhalt
Damit wir den Bedürfnissen der einzelnen Teilnehmenden gerecht werden können und diese möglichst optimal profitieren, bieten wir nur für zwei Personen Einsatzplätze an. Dies erlaubt ein sehr auf die Person angepasstes Handeln.

Massnahmen

Persönliche Zielsetzungen mit kontinuierlichen Lernerfolgskontrollen

Betreuungsumfang

Ganztägig

Anzahl Plätze

2

Entlöhnung

Sozialhilfe

Spezialangebote

Bewerbungscoaching in Einzellektionen

Behandlungskonzept

Die Förderung der Teilnehmenden erfolgt vielseitig und bedürfnisorientiert.
Der Arbeitsalltag ist den Erfordernissen des 1. Arbeitsmarktes angepasst.

Aufenthaltsdauer

ca. 6 Monate

Kosten

Anmeldung und Kostenübernahme durch Sozialamt

Organisation

Kooperationen

Sozialamt

Zertifizierung

  • QuaTheDA

Zusätzliche Bemerkung

Die Therapeutische Gemeinschaft Neuthal ist eine langjährig erfolgreiche Einrichtung in der Suchtbehandlung. Unser Ziel ist, Menschen mit einer Drogenproblematik wieder einzugliedern. Wir arbeiten mit einem auf Abstinenz ausgerichteten Konzept, bestehen seit 1983 und sind politisch und konfessionell unabhängig. Wichtiger Bestandteil des therapeutischen Programms ist die Arbeit. Sie wird durch zwei Berufsfachleute betreut.

Qualifikationen Personal

Fachliche Qualifikation: dipl. Hauswirtschaftslehrerin und Arbeitsagoge
Kursleitung: Personalberaterin und Erwachsenenbildnerin

Finanzierung Bemerkung

Stiftung, Kanton, Limmattaler Gemeinden

Zielgruppe

Stellensuchende Männer und Frauen, auch ohne Ausbildung. Das Projekt eignet sich vor allem für Personen im Alter von 40 - 50 Jahren mit Lebenserfahrung.

Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingung

Motivation, mind. 50%-Pensum, Sozialhilfeempfänger

Alterslimite

Mindestalter 30 Jahre

Ablehnungskriterien

Suchtproblematik

Anmeldeverfahren

Anmeldung durch Sozialamt mit Bewerbung