TikK
Kompetenzzentrum für interkulturelle Konflikte

Strassburgstrasse 15
8004 Zürich
044 291 65 75
 info@tikk.ch
 www.tikk.ch

Anlaufstelle für interkulturelle Konflikte und Gewalt im öffentlichen Raum und Diskriminierung. Prävention, Coaching, Projektkonzipierung, Krisenintervention, Aufarbeitung von Ereignissen, Weiterbildung.

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

Dienstag - Donnerstag 9.00 bis 12:30 Uhr telefonisch erreichbar.

Öffentlicher Verkehr

Die Fach- und Beratungsstelle ist am Stauffacher stationiert. Die Haltestelle Stauffacher ist vom Hauptbahnhof mit den Trams 14 und 3 innert fünf Minuten zu erreichen. Vom Bellevue mit den Trams 2 und 9 innert 15 Minuten.

Angebot

Angebot

TikK ist eine neutrale Fach- und Beratungsstelle für interkulturelle Fragen mit Schwerpunkt interkulturelle Konflikte, Gewalt und Diskriminierung. Wir setzen uns für eine bessere Verständigung zwischen Einheimischen und Zugewanderten ein und widmen uns der Prävention und Schlichtung interkultureller Konflikte.

Missverständnisse, Verunsicherungen, Ängste, Vorurteile, Diskriminierungen oder gar offene Gewalt können mögliche Ursachen und zugleich Folgen von Konflikten sein. TikK hilft solchen Konflikten vorzubeugen und tritt auch dort ein, wo sie bereits aufgebrochen sind und zu einer Bedrohung werden. Konstruktive und tragfähige Konfliktlösungen haben für uns höchste Priorität und es ist uns wichtig möglichst alle Beteiligten und deren Anliegen zu berücksichtigen. Bei ungleicher Machtverteilung, Diskriminierung oder rassistischer Behandlung stellen wir uns auf die Seite der Betroffenen.

TikK zeichnet sich dadurch aus, dass es:
- am Ort des Geschehens unter Einbezug aller Beteiligten interveniert
- die Handlungskompetenzen und Eigeninitiative der Akteure ins Zentrum stellt
- gesellschaftliche Integrations- und Lernprozesse fördert
- wichtige gesellschaftliche Themen frühzeitig aufnimmt und umsetzt.

Neben Konfliktmanagement betreiben wir auch Projektentwicklung und Begleitung, Coaching und praxisorientierte Weiterbildungen.

Behandlungskonzept

- TikK leistet mit seiner Arbeit einen Beitrag zum friedlichen Zusammenleben sowie zur besseren Verständigung zwischen der einheimischen und zugewanderten Bevölkerung in der Schweiz.
- Wir setzen uns für konstruktive und tragfähige Konfliktlösungen ein und ziehen möglichst alle Beteiligten mit ihren Anliegen ein.
- TikK leistet als Brückenbauer sowohl Betroffenen wie Ausübenden Hilfestellung.
- Bei ungleicher Machtverteilung, Diskriminierung oder rassistischer Behandlung stellen wir uns auf die Seite der Betroffenen.
- Die international verbrieften Menschenrechte bilden den Orientierungsrahmen für unser Handeln.

Spezialangebote

«Anlaufsstelle für Soforthilfe»:
TikK leistet unbürokratische Soforthilfe bei Diskriminierung, Konflikten, Bedrohungen und Gewalt mit interkulturellem Hintergrund. Das niederschwellige Angebot hilft, Krisensituationen aufzufangen und versteht sich als erster Schritt zu einer nachhaltigen Lösung. Die Beratung ist für Privatpersonen oder involvierte Institutionen ohne finanzielle Mittel gratis. Die Kosten werden über Spenden gedeckt.

Kontakt für Ratsuchende: 044 291 65 75

Kosten

Je nach Angebot und Auftrag unterschiedlich. Auskunft auf Anfrage.

Organisation

Finanzierung der Organisation

  • Spenden
  • Mitgliederbeiträge
  • Bund
  • Kanton
  • Gemeinde

Finanzierung Bemerkung

Die Betriebskosten werden mit Erträgen aus Dienstleistungen, mit Beiträgen von Bund und Kantonen und durch Spenden gedeckt. Die Vorstandsmitglieder leistet ihre Vereinsarbeit ehrenamtlich und unentgeltlich.

Zielgruppe

Betroffene von interkulturellen Konflikten, Gewalt und Diskriminierung.

Aufnahmebedingungen

Alterslimite

keine

Anmeldeverfahren

Kontaktaufnahme per Email oder Telefon.