Ventil Zürich
Bildung - Schule - Integration

Albisriederstrasse 243a
8047 Zürich
044 491 03 55
 zuerich@ventil-jugend.ch
 http://www.ventil-jugend.ch

Ventil Zürich ist ein Angebot für Jugendliche und junge Erwachsene in anspruchsvollen Lebenssituationen, die sich im Übergang von der Volksschule in die Arbeitswelt befinden.
Im schulischen Teil können die Jugendlichen Dank individualisiertem Unterricht ihre Bildungslücken schliessen und sich in ihrem Rhythmus einen Schulabschluss mit offiziellem Zeugnis erarbeiten.
In der "Arbeitswelt-Orientierung" wird eine möglichst nachhaltige Integration in die Arbeitswelt entwickelt und umgesetzt.

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do: 08.00-17.00
Mi & Fr: 08.00-12.00

Öffentlicher Verkehr

Tram Nr. 3 bis Haltestelle «Siemens»
Bus Nr. 83 und Nr. 89 bis Haltestelle «Albisrank»

Wegbeschreibung

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln 20 Minuten ab HB Zürich, je 10 Minuten ab Bahnhof Hardbrücke und ab Bahnhof Altstetten.

Angebot

Angebot

Ventil Zürich ist ein Angebot für Jugendliche und junge Erwachsene in anspruchsvollen Lebenssituationen, die sich im Übergang von der Volksschule in die Arbeitswelt befinden.
Im schulischen Teil können die Jugendlichen Dank individualisiertem Unterricht ihre Bildungslücken schliessen und sich in ihrem Rhythmus einen Schulabschluss mit offiziellem Zeugnis erarbeiten.
Als zweiten Schwerpunkt führt Ventil die "Arbeitswelt-Orientierung". Diese hat eine möglichst nachhaltige Integration in die Arbeitswelt zum Ziel.

Massnahmen

Ventil Zürich ist ein Tageszentrum für (Persönlichkeits-)Bildung, schulische Bildung und berufliche Eingliederung. Individualisierter Unterricht und massgeschneiderte Betreuung sind unser Markenzeichen. Für schulpflichtige Jugendliche gelten die Vorgaben der Volksschule des Kantons Zürich, an dessen Lehrplan wir uns orientieren. Den Jugendlichen wird ein offizielles Zeugnis ausgestellt. Den Zeitraum für die Erreichung richten wir am Potenzial des / der Jugendlichen aus und halten uns nicht an die Zeugnistermine der Volksschule.

Betreuungsschlüssel 1:

durchschnittlich 1:3
in vielen speziellen Settings 1:1

Anzahl Plätze

14

Kosten

Tageszentrum: Monatspauschale von CHF 6'900.-
Nachbeschulung: CHF 90.- p.h.
Nachbetreuung: CHF 180.- p.h.

Spezialangebote

Zur nachhaltigen Förderung und Sicherung der beruflichen Eingliederung bietet Ventil Zürich für Jugendliche, die das Bildungsprogramm abgeschlossen haben, eine Nachbetreuung an. Je nach Zielsetzung und persönlicher Stabilität der/des Jugendlichen, läuft diese über 3-12 Monate. Sie umfasst Einzel- und Systemgespräche im Berufsfeld.
Die Nachbetreuung wird in der Regel durch die Fallführenden aus dem Ventil-Team geführt. Damit wird Begleitung aus einer Hand gewährleistet und der Informationsfluss verlustfrei sichergestellt.

Behandlungskonzept

Im Rahmen des schulischen Unterrichts wird das Ziel verfolgt, das persönliche Potenzial zu entdecken und zur Entfaltung zu bringen. Im Zentrum steht die Förderung der schulischen Fähigkeiten in der theoretischen Bildung und damit verbunden das Erarbeiten eines offiziellen Schulabschlusses. Daneben werden in der praktischen Bildung auch die individuellen manuellen und kreativen Fähigkeiten gefördert.
Die transdisziplinäre Zusammenarbeit gewährleistet, dass die schulische Bildung im vereinbarten Zeitrahmen auf die anvisierten und erreichbaren Berufsprofile angepasst wird. Mit dieser eng vernetzten Zusammenarbeit zielt Ventil vorab darauf ab, Eigenmotivation aufzubauen. Mit der Fokussierung auf die wesentlichen Bildungsinhalte lassen sich die für die jeweiligen Berufsfelder notwendigen Zeugnisnoten in kürzerer Zeit erarbeiten.
"Arbeitswelt-Orientierung" (AWO) bildet einen zentralen Bestandteil des Bildungsprogramms. In einem ersten Schritt lernen die Jugendlichen unterschiedliche Berufsfelder und Berufsbilder kennen – vorerst theoretisch, dann zunehmend praktisch. Dieses Wissen wird in Bezug gesetzt mit den individuellen Neigungen und persönlichen Wünschen. Gleichzeitig richten wir den Prozess an den jeweiligen Entwicklungen in den Berufsfeldern aus.
Ziel der beruflichen Integration ist der Einstieg in eine Lehre (EFZ, EBA oder PrA) oder allenfalls in ein Praktikum, welches als Sprungbrett in den Wunschberuf dient.

Aufenthaltsdauer

3 Monate bis mehrere Jahre, je nach Zielsetzung der Einweiser.

Freie Plätze

Grosse Flexibilität in der Aufnahme (in Krisensituationen)

Entlöhnung

keine

Organisation

Qualifikationen Personal

Patentierte Lehrkräfte
Ausgebildete Fachpersonen mit mehrjähriger Erfahrung aus den Bereichen Bildung und Sozialpädagogik
Interdisziplinäre Zusammenarbeit im Team

Finanzierung der Organisation

  • Gemeinde

Zertifizierung

  • Eigenes QMS

Zusätzliche Bemerkung

Ventil Zürich wird durch die Genossenschaft mensch & organisation (Winterthur) geführt, welche rechtlich und finanziell für das Ventil Zürich verantwortlich zeichnet und für die Qualität dieses speziellen Bildungsangebots bürgt.

Zielgruppe

Jugendliche der Oberstufe und der Berufswahl, die gefährdet sind, aus dem Bildungsprozess zu fallen und so den Anschluss an die Berufswelt zu verpassen.

Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingung

Ventil Zürich nimmt alle Jugendlichen auf, die motiviert sind, den Schulabschluss zu schaffen oder die Schulpflicht bestmöglich abzuschliessen, um sich in die Berufswelt zu integrieren. Voraussetzung ist eine Kostengutsprache durch eine zuständige Behörde.

Alterslimite

18 bis maximal 20 Jahre

Ablehnungskriterien

Jugendliche mit psychischen / psychiatrischen Einschränkungen werden aufgenommen, wenn sie therapeutisch begleitet werden. Eine enge Zusammenarbeit mit behandelnden Psychiater/-innen und Psycholog/-innen ist Grundvoraussetzung. Von Seite Ventil wird die Vernetzung durch die Fallführenden gewährleistet.

Anmeldeverfahren

Nach einem Vorstellungsgespräch und einem Schnuppertag entscheidet das Team zusammen mit den Jugendlichen, den Erziehungsberechtigten und der Behörde über die Aufnahme und Zielsetzungen.

Gesuche / Formulare

Anmeldezeitpunkt

Anfragen können während des ganzen Jahres gemacht werden, jedoch nicht in den Schulferien.