Wohnheim Euw Stiftung Phönix Zug

Alte Landstrasse 129
Postfach 567
6314 Unterägeri
041 750 54 54
 euw@phoenix-zug.ch
 www.phoenix-zug.ch

Bietet Beratung und Unterstützung im Alltagsleben für Männer und Frauen im Erwachsenenalter mit psychischen Behinderungen.

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

Durchgehende Betreuung; ganzjährig geöffnet

Öffentlicher Verkehr

Bus von und nach Zug

Wegbeschreibung

In schöner Umgebung. nähe Bushaltestelle und Dorfkern

Angebot

Angebot

Beratung und Unterstützung bei Problemen, die mit der psychischen Behinderung in Verbindung stehen. Beratung bei der Gestaltung des Zusammenlebens im Wohnheim. Individuelle Förderplanung. Interne Beschäftigung ist für Personen, welche nicht ausser Haus arbeiten, obligatorisch. Betreuung durch externen Arzt und Sozialdienst.
Die gesunden Anteile der Bewohner/innen sollen erhalten und womöglich gefördert werden. Dazu brauchen die Bewohner/innen Reaktivierung, Eingliederung in die Gruppe und in den Alltag sowie sinnvolle Beschäftigung. Das Bezugspersonensystem unterstützt sie dabei. Zielsetzung des Heims ist es auch, den Bewohner/innen ein Zuhause mit guter Lebensqualität zu bieten.

Betreuungsumfang

Betreuung im Bezugspersonensystem. Ganztägige Betreuung und nächtlicher Pikettdienst im Haus. Ab und zu ein Angebot zur Freizeitgestaltung und einmal jährlich ein Ferienangebot.

Aufenthaltsdauer

Unbegrenzt

Kosten

Tagespauschale für im Kt.Zug angemeldete Personen 180.50 Fr.

Behandlungskonzept

Politisch und religiös unabhängige Betreuung. Konzept: Förderung im Rahmen des Möglichen, aber kein Anspruch auf vollständige Rehabilitation. Dauerwohnheim. Unsere Stiftungsmaximen lauten: wertschätzend, kompetent, zuverlässig.

Betreuungsschlüssel 1:

2

Anzahl Plätze

15 (Einzelzimmer)

Entlöhnung

gem. Richtlinien BSV

Organisation

Qualifikationen Personal

Ausgebildete Psychiatriepfleger/innen oder Sozialpädagoginnen/-pädagogen

Finanzierung der Organisation

  • IV

Zertifizierung Bemerkung

SQS BSV-IV 2000

Zusätzliche Bemerkung

- Regelmässige Einnahme der Medikamente.
- Personen aus dem Kanton Zug werden bei der Aufnahme bevorzugt.

Zielgruppe

Männer und Frauen im Erwachsenenalter mit psychischen Behinderungen, die Unterstützung im Alltagsleben brauchen.

Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingung

Aufnahmegespräch Wohnheimleitung und Begleitperson (Sozialdienst, Vormund etc.). Schnupperaufenthalt von 3 Wochen. Eine gewisse Gruppenfähigkeit und Teilnahme am Gruppenleben sowie an der Alltagsgestaltung werden vorausgesetzt.

Alterslimite

Die Aufnahme sollte vor dem AHV-Alter erfolgen.

Ablehnungskriterien

Keine Aufnahme, wenn die Suchtproblematik im Vordergrund steht, in akuten Krankheitsphasen, bei Suizidalität, Fremdgefährdung oder Pflegebedürftigkeit.