Wohnheim Paradies
Wohnheim der Heilsarmee für Kinder und Jugendliche

Wohnheim Paradies 1
8932 Mettmenstetten
044 768 58 00
 paradies@heilsarmee.ch
 http://www.wohnheim-paradies.ch

- Plätze: 24 für Kinder und Jugendliche mit Sozialisationsschwierigkeiten
- Sozialpädagogische Betreuung in drei koedukativen Wohngruppen im Alter von (3-20 Jahren). Zwei Kindergruppen mit je (7-8) Kindern und einer Jugendgruppe mit ((8-9) Jugendlichen.

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

365 Tage / Jahr

Öffentlicher Verkehr

S 9 (Zürich-Zug)

Wegbeschreibung

ca. 1 km oberhalb des Dorfes Mettmenstetten

Transportdienst

Abholdienst auf telefonische Anfrage

Angebot

Angebot

Kontinuierliche und individuelle sozialpädagogische Betreuung in familiärem Rahmen und in einmaliger naturnaher Umgebung

Behandlungskonzept

Sozialpädagogische Betreuung auf lösungsorientierter und systemischer Basis, unter Einbezug unserer christlichen Grundhaltung

Betreuungsschlüssel 1:

2

Anzahl Plätze

21

Massnahmen

Internes Qualitätsmanagement, grosszügiges Weiterbildungsangebot für Mitarabeitende, 83 Jahre Erfahrung

Betreuungsumfang

Vollbetreuung ausserhalb Schulzeit

Aufenthaltsdauer

mindestens 2 Jahre

Kosten

Tageskosten: Fr. 230.-- (Kanton Zürich) und Fr. 371.-- (ausserkantonale)

Organisation

Kooperationen

private Trägerschaft: Heilsarmee. Mitgliedschaft im Verbund sozialpädagogischer Betreuungseinrichtungen des Kantons Zürich (VSBZ)

Zertifizierung Bemerkung

Internes QM ohne Zertifizierung (ID***)

Zusätzliche Bemerkung

Nur kurze Entfernung zu Kantonen AG, LU und ZG

Qualifikationen Personal

mindestens 2/3 qualifiziertes sozialpädagogisches Personal mit HF oder FH-Abschluss

Finanzierung Bemerkung

gemäss Vorgaben des AJB Kanton Zürich

Zielgruppe

Schulbildungsfähige, normalbegabte Kinder und Jugendliche im Alter von 2-18 Jahren mit Sozialisationsschwierigkeiten

Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingung

Einweisung und Kostengutsprache durch Amtsstelle, gemeinsame Zielvereinbarung möglich

Alterslimite

3 - 18 Jahre

Ablehnungskriterien

Behinderung, Drogenabhängigkeit

Anmeldeverfahren

Auf Anfrage per Telefon / Mail folgt schriftliche Platzierungsanfrage. Nach Erstgespräch folgt ein Schnuppern, danach Eintritt