Wohnheime im Seefeld
für Menschen mit geistiger Behinderung

Mainaustrasse 58
8008 Zürich
044 421 30 60
 wohnheime@im-seefeld.ch
 www.im-seefeld.ch

Unter dem Namen «Verein Wohnheime im Seefeld» (vormals «Verein Wohnheim Kreuzstrasse») besteht seit dem 14. Dezember 1966 ein gemeinnütziger, politisch und konfessionell neutraler Verein im Sinne von Art. 60 ZGB mit Sitz in Zürich 8. Der Verein bezweckt die Führung von Wohnheimen, in denen Menschen mit geistiger Behinderung ein Zuhause finden, das ihnen Betreuung und Beschäftigung sowie Unterkunft und Verpflegung bietet. Zudem stellt er in den Wohnheimen Arbeitsmöglichkeiten für Menschen mit geistiger Behinderung zur Verfügung.

Angebot

Angebot

Der Verein führt zurzeit drei Wohnheime mit insgesamt 61 Wohnplätzen.
Das Wohnheim Kreuzstrasse bietet Wohn- und Lebensraum für Menschen mit geistiger Behinderung, die mehrheitlich auswärts an geschützten Arbeitsplätzen erwerbstätig sind.
Das Wohnheim Ottenweg richtet sich an Menschen, die aufgrund ihres Behinderungsgrades oder Alters besondere Begleitung und Unterstützung oder Pflege brauchen.
Das Wohnheim Mainaustrasse stellt Wohn- und Tagesstrukturplätze für Menschen mit mehrheitlich schwerer geistiger und mehrfacher Behinderung zur Verfügung.
Im Bereich «Hauswirtschaft und Küche» bieten die Wohnheime geschützte Arbeitsplätze für Menschen mit kognitiven oder psychischen Einschränkungen an.

Behandlungskonzept

Grundhaltung:
Die Wohnheime im Seefeld sind weltanschaulich unabhängig und konfessionell neutral. Betrieb und Betreuung orientieren sich an einer humanistischen Grundhaltung und an anerkannten sowie rational begründbaren Konzepten.
Im Mittelpunkt aller Tätigkeiten in den Wohnheimen steht der Mensch mit geistiger Behinderung und die Achtung seiner Würde.
Der Aufenthalt der KlientInnen in den Wohnheimen im Seefeld ist freiwillig.

Betreuung:
Betreuung verstehen wir im Sinne von Begleitung und Unterstützung.
Wir wollen den BewohnerInnen einen (Lebens-) Raum bieten, der den grundlegenden menschlichen Bedürfnissen nach Gesundheit, Sicherheit und Geborgenheit sowie persönlicher Entfaltung und dem Recht auf grösstmögliche Selbstbestimmung gerecht wird.
Innerhalb und ausserhalb der Institution ermöglichen wir die aktive Teilnahme der BewohnerInnen an Handlungs- und Beziehungsräumen. Wir schaffen Lernfelder in verschiedensten Bereichen der Lebensgestaltung.
Wir erhalten und fördern soweit und solange wie möglich persönliche Fähigkeiten und Fertigkeiten der BewohnerInnen; wir führen sie hin zu grösstmöglicher Selbständigkeit und Sicherheit in unterschiedlichen Verhaltensbereichen.
Wir wollen Lebensinhalt und -qualität der von uns betreuten Menschen mit geistiger Behinderung soweit wie möglich den Normen und Gewohnheiten des sozialen und gesellschaftlichen Umfeldes der Wohnheime annähern.

Aufenthaltsdauer

unbefristet

Kosten

Tagessätze von Fr. 123 bis 180.00.

Spezialangebote

In allen drei Wohnheimen bestehen Tagestrukturangebote für diejenigen Bewohnerinnen und Bewohner, die aufgrund ihrer Behinderung, ihres Gesundheitszustandes oder infolge Pensionierung nicht auswärts arbeiten. Diese Aktivitäten sind je nach Alter oder Behinderungsbild und -grad obligatorisch oder fakultativ, stärker oder freier strukturiert.

Betreuungsumfang

Die Betreuung in den Wohnheimen erfolgt ganzjährig und wird während 24 Stunden im Tag gewährleistet.

Anzahl Plätze

Wohnheimplätze: 61
IV-Arbeitsplätze: 14

Entlöhnung

IV-Arbeitsplätze = gemäss Lohnsystem für Betriebsangestellte (entspricht Richtlinien Sozialamt Zürich)

Organisation

Kooperationen

INSOS, CURAVIVA und Sozialamt Kanton Zürich

Zertifizierung

  • ZEWO
  • BSV

Finanzierung Bemerkung

Pensionserträge, Hilflosenentschädigungen, Betriebs- und Einrichtungsbeiträge von Kanton, Spenden

Qualifikationen Personal

Die Besetzung des Stellenplans erfolgt nach qualitativen Massstäben (Abschluss im sozialpädogigschen und/oder medizinischen Bereich)

Finanzierung der Organisation

  • Spenden
  • Kanton

Zusätzliche Bemerkung

Die Wohnheime im Seefeld befinden sich an zentraler Lage im Zürcher Seefeld.

Zielgruppe

Erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung beiderlei Geschlechts.

Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingung

IV-Bezugsberechtigung

Alterslimite

Bei Eintritt noch nicht im Pensionsalter.

Ablehnungskriterien

Eine allfällige Ablehnung wird begründet und orientiert sich an institutionellen Möglichkeiten und der Integrationsfähigkeit einer Bewerberin oder Bewerbers in die bestehende Gemeinschaft.

Anmeldeverfahren

- Anmeldung nach erstem Kontaktgespräch, Anmeldung garantiert keinen zugesicherten Platz
- Vorstellungsgespräch
- Schnupperzeit von mindestens zwei Wochen wird abgemacht
- Gespräch mit allen Beteiligten (InteressentIn, gesetzliche Vertreter, Eltern, Wohnheim- und Gruppenleitung): Gründe Aufnahme/Ablehnung oder Rückzugs der Bewerbung
- Rahmenbedingungen des Wohnheimaufenthalts festlegen
- Eintritt erfolgt nach Unterzeichnung der Aufnahmevereinbarung
- Aufnahme für 3 Monate provisorisch

Gesuche / Formulare

Ganzes Jahr möglich

Ja

Gesuchsempfangsstelle

Wohnheime im Seefeld
Mainaustrasse 58
8008 Zürich
Tel. 044 421 30 60

Beilagen

Spezialformular

Ja

Andere Beilagen

Aufnahmeformular, das in der Institution angefordert werden kann.