Zentrum für Gehör und Sprache

Frohalpstrasse 78
8038 Zürich
043 399 89 39
Schreibtelefon: 043 399 89 38
 info@zgsz.ch
 https://www.zgsz.ch

Das Zentrum mit seinen Fachabteilungen erbringt Leistungen für Kinder mit einer Hörbeeinträchtigung und/oder einer schweren Sprachbeeinträchtigung ab Diagnosestellung bis zum Abschluss der erstmaligen beruflichen Ausbildung oder dem Erwerb der Matura.

Erreichbarkeit

Wegbeschreibung

Ausfahrt E3 Zürich-Wollishofen stadteinwärts, beim ersten Lichtsignal links abbiegen und der hügelaufwärts gehenden Strasse folgen (ca. 700m) bis zum markanten Hauptgebäude (Baujahr 1916) in grösserem Areal.

Öffentlicher Verkehr

Tram Nr. 7 (Wollishofen) bis Station "Butzenstrasse", in Fahrtrichtung gehen bis "Lettenholzstrasse", diese bis zum Ende hügelaufwärts gehen bis zum Areal des Zentrums.

Angebot

Angebot

- Erstberatungsstelle für diagnostizierte Kinder und deren Eltern ab 3 Monaten bis Alter 8
- Audiopädagogischer Dienst Frühförderung am Wohn- oder Therapieort bis Schuleintritt
- Audiopädagogischer Dienst Förderung: Hör-/Sprachtherapie am Schulort
- Audiopädagogischer Dienst Beratungsstelle für hörbeeinträchtigte Kinder und Jugendliche ab Schuleintritt bis Ende Erstausbildung
- Teilintegrationsklassen regional
- Schule für Gehör und Sprache
- Mittagsbetreuung für externe Kinder
- Wocheninternat
- Abklärungsstelle für hör- und schwer sprachbeeinträchtigte KInder

Betreuungsumfang

Schule für Gehör und Sprache: Kleinstklassen plus differenzierte Therapieangebote

Anzahl Plätze

Audiopädagogische Dienste: Das Angebot richtet sich nach dem Bedarf
Teilintegrationsklassen: 12. Es können bei genügend Anmeldungen auch neue Klassen eröffnet werden
Schule für Gehör und Sprache: 55 bis 65
Wocheninternat: 20

Behandlungskonzept

Die betroffenen Kinder und Jugendliche sollen aktiv an den Gemeinschaften (Familien, Schulen, Ausbildung, Gemeinde) beteiligen können und sich zu selbständigen Erwachsenen entwickeln. Zur Entwicklung der Hör- und Sprachkompentenz werden sämtliche technischen (Hörgeräte, CI, Edu-Link, BARbar) und therapeutischen Hilfsmittel (Gebärden, TAKTKIN etc.) verwendet.

Aufenthaltsdauer

Die Unterstützung wird dem Bedarf angepasst. Bei den SonderschülerInnen wird eine Reintegration angestrebt, ist aber bei vielen SchülerInnen auf Grund komplexer Hör- und Sprachbeeinträchtigungen nicht möglich.

Kosten

Erstberatung, APD Frühförderung, APD Beratungs-stelle: IV- und Kantonsfinanziert (bis 1.1.08),
APD Förderung Fr. 70.--/Lektion*
Teilintegrationsklasse Fr. 120.--/Kalendertag*
Schule für Gehör und Sprach Fr. 170.--/Kalendertag*
Wocheninternat Fr. 215.--/Kalendertag teilintern*
Fr. 235.-/Kalendertag vollintern*
* Preise für IV-berechtigte Kinder

Organisation

Kooperationen

"Netzwerk Kommunikation" mit fachverwandten Institutionen,
Vereinigung der LeiterInnen von Sonderschulheimen (VLZS)

Finanzierung der Organisation

  • Kanton
  • IV
  • Gemeinde

Qualifikationen Personal

Heil- und Sozialpädagogen/-pädagoginnen

Zusätzliche Bemerkung

Geographisches Einzugsgebiet Kanton Zürich plus angrenzende Region

Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingung

Diagnostizierte Hörbeeinträchtigung oder schwere Sprachbeeinträchtigung

Alterslimite

0 bis 20 Jahre

Ablehnungskriterien

Schwere Körperbehinderung, Blindheit

Anmeldeverfahren

Mündlich erkundigen, anschliessend zentrumseigenes Anmeldeverfahren mit Einbezug der enscheidenden Behörden.