Zentrum für Spielsucht und andere Verhaltenssüchte, RADIX

Pfingstweidstrasse 10
8005 Zürich
Prävention: 044 360 41 18
Behandlung: 044 202 30 00
 spielsucht-praevention@radix.ch
 http://www.spielsucht-radix.ch

Prävention und Behandlung von Glücksspielsucht, insbesondere Lotterie- und Wettspielsucht im Kanton Zürich

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: 9.00 – 12.00 Uhr / 14.00 – 17.00 Uhr

Öffentlicher Verkehr

ab Hauptbahnhof Tram 4 Richtung Zürich Altstetten, Haltestelle "Schiffbau",
S-Bahn bis „Zürich Hardbrücke“ oder
Bus 32, 33, 46, 72 bis Haltestelle „Schiffbau“

Wegbeschreibung

Mit dem Auto: Parkhaus „Pfingstweid“, Pfingstweidstr. 1, 8005 Zürich

Angebot

Angebot

Prävention:
- Information über Glückspielsucht, insbesondere Lotteriespielsucht
- Zielgruppenspezifische Sensibilisierung von Anbietern, Behörden, Schulen und Betrieben
- Beantwortung von Anfragen zu Glückspielsucht
- Schulung und Fachberatung von Multiplikatoren, Organisationen und Fachstellen zu Prävention und Früherkennung
- Kooperationsprojekte mit relevanten Akteuren im Kanton
- Nationale Vernetzung

Behandlung:
- Behandlung von Verhaltensspielsüchten und die Beratung von Angehörigen
- Behandlung von Spielsüchtigen aus dem Kanton Zürich mit einer Lotterieproblematik sowie Bezugspersonen
- Einzel-, Paar-, Familien- und Gruppentherapien
- Fallbezogene Beratung von Therapeuten, Arbeitgebern, Behörden, Schuldenberatungsstellen, u. a.

Kosten

Prävention:
Im Kanton Zürich kostenlos.

Behandlung:
Für Personen aus dem Kanton Zürich mit Verhaltensssüchten ist eine erste Abklärung (1 – 3 Sitzungen) kostenlos. Die Behandlung von Spielsüchtigen aus dem Kanton Zürich mit einer Lotterie- oder Wettspielproblematik ist kostenlos. Ansonsten gelten die fachüblichen Tarife (Berufsverbands FSP).

Behandlungskonzept

Facharbeit Behandlung:
- Telefon- und Onlineberatung
- Umfassende Abklärung der Störungsbilder und Komorbiditäten
- Einzel-, Paar und Familien- und Gruppentherapien
- Falldokumentation: inhaltliche und quantitative Dokumentation der Behandlungen
- Entwicklung von Strategien und Methoden zur Motivierung von exzessiv Lotterie- oder Wettspielenden an Beratungs- und Behandlungsangeboten

Organisation

Kooperationen

Stellen für Suchtprävention und -beratung des Kantons Zürich
Nationale Fachorganisationen und -verbände im Suchtbereich
Vernetzung mit Akteuren im Lotteriebereich und weiteren Glücksspielanbietern

Finanzierung Bemerkung

Das Zentrum wird hauptsächlich durch den Kanton Zürich resp. durch Gelder der Spielsuchtabgaben von Swisslos finanziert.

Qualifikationen Personal

Fachexperten Prävention sowie Psychotherapeuten FSP

Zielgruppe

Direktbetroffene mit einer Spielsucht, Angehörige, Arbeitgeber, Ausbildner, Fachpersonen, Institutionen, Öffentlichkeit, Multiplikatoren

Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingung

Abklärungen: Alle Verhaltenssüchte, Behandlung: Vorliegen einer spielsuchtspezifischen Diagnose

Anmeldeverfahren

In der Regel telefonische Kontaktaufnahme

Alterslimite

Keine