team72 - Teilstationäre Bewährungshilfe
und Infostelle

Hofwiesenstrasse 320
Postfach 6805
8050 Zürich
044 311 80 10
 info@team72.ch
 http://www.team72.ch

Das team72 ist ein gemeinnütziger Verein, der im Auftrag des Justizvollzug Kanton Zürich in einem teilstationären Rahmen Bewährungshilfe leistet. Die Aufnahme von Klienten in der Schlussphase des Straf-/Massnahmenvollzugs ist möglich. In zwei Liegenschaften werden insgesamt 16 Wohnplätze und 7 Einsatzplätze im internen Arbeitsprogramm (werkstatt72) zur Verfügung gestellt. Es wird nach einem delikt- und risikoorientierten Ansatz gearbeitet. An gleicher Adresse betreibt das team72 eine Infostelle.

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

- Montag bis Freitag, 8.30 bis 17.30 Uhr
- Dienstag Nachmittag wegen Sitzung in der Regel nicht erreichbar
- Samstag und Sonntag ganzer Tag geschlossen (Notfallpikett)

Öffentlicher Verkehr

- Diverse Linien via Bahnhof Zürich-Oerlikon
- Tram Nr. 11, Station Regensbergbrücke

Wegbeschreibung

5 Fussminuten vom Bahnhof Zürich-Oerlikon entfernt

Angebot

Angebot

Teilstationär:
- 16 Wohnplätze (Einzelzimmer) für Personen mit Delinquenzhintergrund
- 7 Einsatzplätze in der int. Werkstatt, primär vorgesehen für Bewohner
- 1 Platz für Vollzugsurlauber
- 2 Plätze für strafentlassene Kurzaufenthalter

Ambulant:
- Beratungsstelle (infostelle72) mit niederschwelligem Zugang für Straffällige, Betreuende und eine interessierte Öffentlichkeit

Massnahmen

Die Aufnahme von Personen in der Endphase des stationären Straf- oder Massnahmenvollzugs ist möglich. Ebenfalls steht das Angebot grundsätzlich erwachsenen Klienten der Jugendanwaltschaften offen.

Betreuungsumfang

- Wohnangebot: total 220 Stellenprozente
- werkstatt72: total 140 Stellenprozente
- infostelle72: 60 Stellenprozente
- Leitung/Admin.: total 80 Stellenprozente

Aufenthaltsdauer

Max. 2 Jahre

Freie Plätze

Auf Anfrage

Spezialangebote

Es wird nach einem delikt- und risikoorientierten Ansatz gearbeitet. Das team72 bietet Interventionen und Trainings zur Rückfallprävention sowie der Verbesserung der sozialen Fertigkeiten an (im Einzelsetting).

Behandlungskonzept

Das team72 arbeitet delikt- und risikoorientiert und fokussiert dabei auf soziale Einbindungen und Verhaltensweisen, die einem Rückfall vorbeugen. Von den Klienten wird zum Einen die Inanspruchnahme einer Tagesstruktur (mind. 50%-Beschäftigung), zum Anderen die Einhaltung einer Suchmittelabstinenz (bei entsprechender Problematik) erwartet.

Betreuungsschlüssel 1:

6

Anzahl Plätze

- 16 Wohnplätze und 7 Einsatzplätze in der werkstatt72
- 1 Platz für Vollzugsurlauber
- 2 Plätze für strafentlassene Kurzaufenthalter

Kosten

Wohnangebot:
Bei Strafentlassenen mit einem moderaten Betreuungsbedarf betragen die Kostenbeiträge für einen Wohnplatz (Normaltarif STE):
- Fr. 29.50 Tagessatz für mitfinanzierende Klienten/-innen mit einem Erwerbseinkommen
- Fr. 54.10 Tagessatz für mitfinanzierende Gemeinden des Kantons Zürich
- Fr. 109.85 Tagessatz für finanzierende Gemeinden ausserhalb des Kantons Zürich
- Fr. 131.35 Tagessatz (inkl. Verpflegungsanteil) bei Zuständigkeit der IV/AHV/Zusatzleistungen (das team72 ist zusatzleistungsrechtlich vom Kanton Zürich als Heim anerkannt)

Bei erhöhtem Betreuungsbedarf oder Strafvollzug/AEX Fr. 150.-- Tagessatz (Spezialtarif STE resp. Vollzugstarif AEX150), bei stationärem Massnahmenvollzug/AEX Fr. 190.-- Tagessatz (Vollzugstarif AEX190)

Es werden vom team72 auch ambulante Begleitungen im Rahmen des sog. Wohn- und Arbeitsexternats (WAEX) angeboten. Die Tagessätze hierfür betragen je nach Wohnort und Betreuungsbedarf entweder Fr. 90.-- (Vollzugstarif WAEX90) oder Fr. 60.-- (Vollzugstarif WAEX60).

Arbeitsprogramm:
- Fr. 31.15 Tagessatz für mitfinanzierende Gemeinden des Kantons Zürich
- Fr. 55.75 Tagessatz für finanzierende Gemeinden ausserhalb des Kantons Zürich
- Fr. 43.35 Tagessatz bei Zuständigkeit der IV/AHV/Zusatzleistungen
Für Personen im stationären Sanktionenvollzug/AEX gerundet Fr. 55.-- Tagessatz

Organisation

Qualifikationen Personal

Fachausbildung Soziale Arbeit auf Niveau Universität/Hochschule/Höhere Fachschule

Zertifizierung Bemerkung

nach EFQM

Zusätzliche Bemerkung

Trägerschaft gemeinnütziger Verein (ZEWO-zertifiziert, gegründet 1972). Leistungsvertrag mit Kanton Zürich sowie Rahmenvertrag mit Stadt Zürich. Zusatzleistungsrechtliche Heimanerkennung durch Kanton Zürich.

Zertifizierung

  • ZEWO
  • Eigenes QMS

Finanzierung der Organisation

  • Spenden
  • Mitgliederbeiträge
  • Bund
  • Kanton
  • Kirche
  • IV
  • Gemeinde

Zielgruppe

Teilstationär:
Personen aus dem Straf- und Massnahmenvollzug, Klienten der Bewährungshilfe

Ambulant:
Wie oben, sowie Betreuende und eine interessierte Öffentlichkeit

Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingung

Teilstationär:
- Vorhandensein Delinquenzhintergrund
- Eignung für teilstationäres Setting (vertiefte Abklärung bei Risikoklientel)
- In der Regel Wohnsitz im Kanton Zürich
- Hohe Veränderungsmotivation
- Bereitschaft zu 50%-Beschäftigung
- Ggf. Einhaltung Suchtmittel-Abstinenz
- Vorliegen einer Kostengutsprache
- Nachweis Einkünfte bei Selbstzahlern
- Abschluss Privathaftpflichtversicherung

Alterslimite

Erwachsene jeden Alters (ohne Pflegebedürftige)

Ablehnungskriterien

Teilstationär:
- Mangelnde Veränderungsmotivation
- Mangelnde Selbstkontrolle / Risikomanagement, v.a. bei Risikoklientel
- Keine Wahrnehmung Tagesstruktur
- Aktueller Suchtmittelmissbrauch
- Nichteignung für Wohngemeinschaft
- Unzureichende Wohnfähigkeit
- Unmöglichkeit Deutsch-Verständigung

Anmeldeverfahren

Teilstationär:
- Interessenten melden sich möglichst frühzeitig mittels kurzer, schriftlicher Bewerbung beim team72 an.
- Fallverantwortliche BewährungshelferInnen/SozialarbeiterInnen etc. melden sich ebenfalls telefonisch oder schriftlich mit kurzer Fallschilderung. Akteneinsicht ist zu gewähren.
- Verfügen wir über freie Kapazitäten und ist eine Finanzierung grundsätzlich geklärt, findet ein Vorstellungsgespräch statt.
- Nach einer beidseitigen Bedenkfrist erfolgt ein positiver/negativer Aufnahmeentscheid. Bei Ablehnung werden alternative Angebote vorgeschlagen.