Stiftung Netzwerk
Auffangwohngruppe

Bahnhofstrasse 284
8623 Wetzikon ZH
044 930 28 52
 auffangwohngruppe@netz-werk.ch
 www.netz-werk.ch

Wir bieten in Wetzikon begleitete, nicht abstinenzorientierte Wohnmöglichkeiten in Wohngemeinschaften oder Einzelwohnungen für Erwachsene in schwierigen Lebensphasen und unterstützen sie bei der Stabilisierung ihrer Situation und beim Erreichen ihrer Ziele.

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

Mo - Fr 8.00 - 18.00 Uhr

Öffentlicher Verkehr

S-Bahn (S5, S14, S15 bis Wetzikon oder S3 bis Kempten) und Busse

Wegbeschreibung

Nähe Bushaltestelle Post Kempten und Bahnhof Kempten, Parkplätze vor dem Haus

Angebot

Angebot

Unser Angebot Auffangwohngruppe geht auf die individuelle Lebenssituation
der BewohnerInnen ein, zielt auf die Stabilisierung ihres allgemeinen Zustandes und bezieht sämtliche Aspekte mit ein, die eine positive Entwicklung unterstützen.

Betreuungsumfang

Die Begleitung umfasst unter anderem tägliche Kontakte, wöchentliche
Einzelgespräche und monatliche Sitzungen in den Wohngemeinschaften.
Wir sind von Montag bis Freitag anwesend und leisten Vernetzungs- und
Koordinationsarbeit mit allen beteiligten Personen und Stellen. Mehrmals pro Woche finden in den Wohnungen kurze unterstützende Kontrollgänge statt.
Den BewohnerInnen der fünf internen Plätze im Haupthaus der
Auffangwohngruppe bieten wir bei Bedarf eine engere Begleitung.
Nachts und am Wochenende ist für Krisensituationen eine
Notfallnummer in Betrieb.

Kosten

Die aktuellen Kosten sind über www.netz-werk.ch abrufbar.

Massnahmen

Massnahmen der Justiz

Anzahl Plätze

14

Organisation

Kooperationen

Mit der Stadt Zürich, Soziale Dienste, besteht ein Rahmenvertrag. Von der Sicherheitsdirektion Kanton Zürich, Kantonales Sozialamt, liegt eine zusatzleistungsrechtliche Anerkennung vor.

Finanzierung der Organisation

  • IV
  • Gemeinde

Zusätzliche Bemerkung

Die Stiftung Netzwerk ist eine private Non-Profit-Organisation und politisch und konfessionell neutral.

Qualifikationen Personal

Alle Stellen sind mit Fachpersonen besetzt. Die Mitarbeitenden verfügen über anerkannte Ausbildungen im Sozialbereich (Sozialarbeit, Sozialpädagogik) oder in der Psychiatrie.

Finanzierung Bemerkung

Sämtliche Angebote der Stiftung Netzwerk sind subjektfinanziert. Die Angebote sind nicht subventioniert. Aufgrund von Zusammenarbeitsverträgen mit Zürcher Oberländer Gemeinden erhält die Auffangwohngruppe Gemeindebeiträge. Ein allfälliges Restdefizit muss über Spenden oder mit dem Eigenkapital der Stiftung Netzwerk gedeckt werden.

Zielgruppe

Erwachsene in einer schwierigen Lebensphase, die in einer abstinenzorientierten Wohnform überfordert sind.

Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingung

Zuweisung und Kostengutsprache durch Dritte (Sozialhilfe, Justiz, IV), Wohnfähigkeit und Bereitschaft zur Medikamentenabgabe und zur Substitution durch das Team.

Alterslimite

Mindestalter 18 Jahre

Ablehnungskriterien

Fehlende Motivation

Anmeldeverfahren

Anmeldegespräch, Einholen von Referenzeinkünften und Kostengutsprache