Stiftung Schloss Turbenthal
Gehörlosendorf

St. Gallerstrasse 8
8488 Turbenthal
+41 52 396 26 26
 gehoerlosendorf@schlosst.ch
 http://www.gehörlosendorf.ch

Die Stiftung Schloss Turbenthal ist ein gemeinnütziges, soziales, nicht Gewinn orientiertes Dienstleistungs- und Produktionsunternehmen für und mit Menschen mit spezifischem Unterstützungsbedarf. Rund siebzig BewohnerInnen leben und arbeiten für eine begrenzte Zeit oder dauerhaft im Gehörlosendorf. In allen Bereichen des "Dorfes" sind Ausbildungen in verschiedensten Berufsbildern möglich. Weitere Informationen sind auf unserer Homepage unter www.gehörlosendorf.ch/ausbildung ersichtlich.

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

365 Tage im Jahr

Öffentlicher Verkehr

S-Bahn, Bus

Wegbeschreibung

Von Winterthur, Rapperswil oder St. Gallen her per Auto

Angebot

Angebot

- Abklärung
- Ausbildung
- Betreuung
- Therapie
- Pflege
siehe auch Angebote auf Website

Behandlungskonzept

Grösstmögliche Selbstständigkeit und Selbstbestimmung ist wichtig auch im geschützten (betreuten) Lebensraum. Wichtig ist auch die Förderung in lebenspraktischer Hinsicht und in medizinischen, geistigen, religiösen und sozialen Belangen.

Aufenthaltsdauer

Kurz- und langfristige Aufenthalte möglich

Kosten

Nach Tarifordnung.

Massnahmen

- IV-Massnahmen zur Eingliederung
- Rehabilitationsmassnahmen nach Klinikaufenthalt

Betreuungsumfang

Nach dem Konzept der Institution 24 Stunden pro Tag

Anzahl Plätze

70 Wohnplätze, 75 Arbeitsplätze

Organisation

Qualifikationen Personal

Sozialpädagoginnen/-pädagogen, Familientherapeutinnen/-therapeuten, Pflegepersonal, Qualitätsleiter, Praxisausbildner/innen

Finanzierung der Organisation

  • Spenden
  • Kanton
  • KK
  • IV

Zertifizierung

  • ZEWO
  • BSV

Zusätzliche Bemerkung

Die Institution nimmt Behinderte aus der ganzen Schweiz auf.

Zielgruppe

Behinderte Frauen und Männer vorwiegend Gehörlose mit besonderen Bedürfnissen (aus der ganzen Schweiz)

Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingung

Begründete Aufnahme für eine Ausbildung, verhaltensauffällige, geistigbehinderte, psychisch behinderte und pflegebedürftige ältere Menschen.

Alterslimite

Ab Schulaustriit oder 18 Jahre bis zum Pensionsalter.

Ablehnungskriterien

- Akute Suchtprobleme
- Akute psychische Probleme

Gesuche / Formulare

Ganzes Jahr möglich

Ja